"Moritz hat neulich zum ersten Mal einen Adler gesehen!"

DBB-TV: Neue Folge HOME OF A CHAMPION mit den Wagner-Brüdern

mehr dazu

DBB-Workshop FRAUEN IM BASKETBALL in Hagen

Teilnehmer:innen aus ganz Deutschland mit dabei

zum Text

Zuhause bei den Weltmeistern

DBB-TV: Neue Video-Reihe „HOME OF A CHAMPION“ feiert Premiere

mehr dazu

  • „Moritz hat neulich zum ersten Mal einen Adler gesehen!“

    14/06/2024

  • DBB-Workshop FRAUEN IM BASKETBALL in Hagen

    13/06/2024

  • Zuhause bei den Weltmeistern

    07/06/2024

News

DSC05842-2

U17-Jungen beim Vier-Nationen-Turnier in Frankreich

Die U17-Jungen haben in den kommenden Tagen ein anspruchsvolles Programm vor sich. Unter der Leitung von Bundestrainer Dirk Bauermann nehmen sie zunächst am Vier-Nationen-Turnier in Troyes/FRA teil, gefolgt von einem dreitägigen Lehrgang in Heidelberg. Für diese Vorhaben wurden die folgenden Spieler vom 20. bis 27. Juni nominiert: Kader – Julis Leander Baumer (Porsche BBA Ludwigsburg) – Nevio Bennefeld (ALBA BERLIN/Lok Berlin) – Tom Brüggemann (Paderborn Baskets) – Ivan Crnjac (Eintracht Frankfurt/FRAPORT SKYLINE) – Declan Duru (Real Madrid/ESP) – Fabian Kayser (Gartenzaun24 Baskets Paderborn) – Fynn Lastring (VfL SparkassenStars Bochum) – Maximilian Peters (Eintracht Frankfurt/FRAPORT SKYLINE) – Kenan Reinhart (RheinStars Köln) – Jervis Scheffs (BBU‘01/ratiopharm ulm) – Clemens Sokolov (Post SV Nürnberg) – Luka Stojic (KK Medvescak/Kroatien) Betreut wird das Team von Bundestrainer Dirk Bauermann, den Assistenztrainern Stephen Arigbabu und Heimo Förster (nur LG in Heidelberg), Physiotherapeut Maximilian Schwatz, Athletiktrainer Touliv Hirschmann und Teambetreuer Kemal Velishaev. Spieltermine (dt. Zeit) Fr, 21. Juli 2024, 17:30 Uhr: China – Deutschland Sa, 22. Juli 2024, 17:30 Uhr: Deutschland – Großbritannien So, 023. Juli 2024, 17:30 Uhr: Frankreich – Deutschland

U18Fiba_W_Konya_24401_230703_VID

U18-Mädchen: Testspiele gegen die Türkei zur EM-Vorbereitung

Für die U18-Mädchen rückt die kommende Europameisterschaft 2025 in Portugal immer näher. In Vorbereitung darauf lädt Head Coach Janet Fowler-Michel die Nachwuchstalente vom 28. Juni bis zum 6. Juli 2024 zu einem Lehrgang in Steinbach ein. Dort stehen auch Testspiele gegen die Türkei auf dem Programm. Die folgenden Spielerinnen wurden für diese Maßnahme nominiert: Kader – Clara Bielefeld (Citybasket Recklinghausen) – Karla Busch (Girls Baskets Braunschweig) – Remi Drantmann (Kangoeroes Basket Mechelen/BEL) – Xara Eich (TuS Lichterfelde) – Chloé Emanga (BSG Basket Ladies Ludwigsburg) – Helena Englisch (MTV München) – Rosalie Esser (ALBA Berlin) – Greta Gomann (Talents BonnRhöndorf) – Johanna Huppertz (TG Neuss Tigers) – Marija Ilic (TG Neuss Tigers) – Lucie Keune (Citybasket Recklinghausen) – Jana Koch (Post SV Nürnberg) – Antonia Laabs (SC Rist Wedel) – Luise Linke (SC Rist Wedel) – Chanel Ndi (TG QOOL Sharks Würzburg) – Paula Paradzik (Eisvögel USC Freiburg) – Maria Perner (TSV Wasserburg) – Shadeh Preston (Girls Baskets Braunschweig) – Greta Scholle (TuS Lichterfelde) – Elina Timoschenko (TG QOOL Sharks Würzburg) Betreut wird das Team von Head Coach Janet Fowler-Michel, den Assistenztrainern Timur Topal, und Björn Weber, Athletik-Trainerin Jessica Bregazzi, Physiotherapeutin Lisa Reitel, Ärztin Andrea Bepperling (zeitweise) und Betreuerin Helena Eckerle. Spieltermine (dt. Zeit) Mi, 03. Juli 2024, 18:00 Uhr: Deutschland – Türkei Do, 04. Juli 2024, 18:00 Uhr: Deutschland – Türkei Fr, 05. Juli 2024, 18:00 Uhr: Deutschland — Türkei

1YTG-1x1

Noch ein Jahr bis zur Women’s EuroBasket 2025

Der Countdown für die FIBA Women’s EuroBasket 2025 hat einen wichtigen Meilenstein erreicht: Es ist noch genau ein Jahr bis zur 40. Austragung dieses Events. Das mit Spannung erwartete Turnier wird am 18. Juni 2025 mit den vier Co-Gastgebern Tschechien, Deutschland, Griechenland – wo die Endrunde ausgetragen wird – und Italien eröffnet. „Die FIBA Women’s EuroBasket 2025 verspricht ein weiteres aufregendes Ereignis zu werden, und wir alle freuen uns darauf, die 365 Tage herunterzuzählen“, sagte Kamil Novak, FIBA Executive Director Europe. „Die 40. Ausgabe wird noch größer und besser als zuvor, da zum ersten Mal vier Länder das Turnier ausrichten werden. Wir erwarten, dass wir die hohen Standards, die 2023 gesetzt wurden, noch übertreffen werden – sowohl auf als auch neben dem Platz.“ Zu den vier Co-Gastgebern gesellen sich zwölf weitere Teams, die sich über die FIBA Women’s EuroBasket 2025-Qualifikation, die im November 2023 begonnen hat, einen Platz sichern wollen. Das Teilnehmerfeld für die Endrunde wird im Februar 2025 nach Abschluss der Qualifikationsrunde festgelegt, wobei zu den acht Gruppensiegern noch die vier bestplatzierten Zweitplatzierten hinzukommen. Belgien ist der amtierende Europameister, nachdem es den Wettbewerb bei der FIBA Women’s EuroBasket 2023 in Ljubljana (Slowenien) zum ersten Mal gewonnen hat. (fiba.basketball)

DelowMalte2023-GLOBL JAM_landscape

A2-Herren spielen 4-Nationen-Turnier

Bundestrainer Alan Ibrahimagic hat den Kader der A2-Herren (U23) für einen Lehrgang vom 19.-22. Juni 2024 in Göttingen und für ein 4-Nationen-Turnier mit Team Eastcoast USA, Tschechien und Spanien vom 22. – 26. Juni 2024 in Melilla/Spanien nominiert. Folgende Spieler wurden eingeladen Kader A2-Herren – Nolan Adekunle (FRAPORT SKYLINERS) – Elias Baggette (Crailsheim Merlins) – Kay Bruhnke (M Basket Delamode/LTU) – Malte Delow (Foto oben, ALBA BERLIN) – Antonio Dorn (Kirchheim Knights) – Zachary Ensminger (BG Göttingen) – Bent Leuchten (University of California-Irvine/USA) – Johannes Patrick (MHP RIESEN Ludwigsburg) – Jacob Patrick (MHP RIESEN Ludwigsburg) – Evans Rapieque (Gladiators Trier) – Benjamin Schröder (Basketball Löwen Braunschweig) – Christoph Tilly (Santa Clara University/USA) Das Team wird betreut von Bundestrainer Alan Ibrahimagic, Assistant Coach Mario Dugandzic, Athletiktrainer Julian Morche (nur Göttingen), Mannschaftsarzt Stephan Lorenz, Physiotherapeut Bogdan Suciu und Teambetreuer Heikel Ben Meftah. Spielplan So., 23. Juni 2024, 18.00 Uhr: Deutschland – Team Eastcoast USA Mo. 24. Juni 2024, 18.00 Uhr: Deutschland – Tschechien Di., 25. Juni 2024, 20.15 Uhr: Deutschland – Spanien

MachowskiNils2024vsCZE

Sieg für U20-Jungen gegen Tschechien

Die deutschen U20-Herren haben ihr erstes Spiel beim 5-Nationen-Turnier in Istanbul/TUR gewonnen. Gegen Tschechien setzte sich das Team von Bundestrainer Martin Schiller mit 86:56 (23:17, 28:14, 19:18, 16:7) durch. Am morgigen Mittwoch geht es dann weiter gegen Griechenland. Spätestens mit Beginn des zweiten Spielabschnitts war die Überlegenheit der deutschen Mannschaft eindeutig. In allen wichtigen Statistiken lag die DBB-Auswahl vorne, erzielte 27 Punkte aus Fast Breaks und starke 47 Punkte von der Bank. „Ich bin froh, dass wir dieses Turnier mit einem positiven Ergebnis und Erlebnis gestartet haben. Das alles entscheidende für uns war, das Ganze wie einen Trainingstag zu sehen, indem wir sehr komnzentriert darauf waren, bestimmten Leuten bestimmte Minuten zu geben und Spielern Chancen zu geben sich zu zeigen. Wir hatten Elias Rapique das erste Mal dabei, haben ihn etwas übner zehn Minuten spielen lassen. Das war das Ziel, ohne Trainingseinheit einmal reinzufühlen in das Ganze und jetzt gilt es weiter zu arbeiten“, so Schiller anschließend. Für Deutschland spielten: Alec Anigbata (BBU‘01/Orange Academy, 8), Kaya Bayram (SC RASTA Vechta, 0), Joshua Bonga (SC RASTA Vechta, 6), Kilian Brockhoff (UC Santa Barbara/USA, 3), Jacob Ensminger (Santa Clara University/USA, 16), Sebastian Hartmann (Eastern Washington University/USA, 5), Martin Kalu (FC Bayern München, dnp), Nils Machowski (Foto oben, University of Central Florida/USA, 12), Justin Onyejiaka (FRAPORT SKYLINERS, 7), Dominykas Pleta (Porsche BBA Ludwigsburg, 11), Elias Rapieque (ALBA BERLIN, 10), Rikus Schulte (Davidson College/USA, 8), Luis Wulff (HAKRO Merlins Crailsheim, 0), Linus Trettin (SC RASTA Vechta, 0). Spiele (dt. Zeit) Mi., 19. Juni 2024, 18.00 Uhr: Deutschland – Griechenland Do., 20. Juni 2024, 18.00 Uhr: Deutschland – Türkei Fr., 21. Juni 2024, 15.30 Uhr: Belgien – Deutschland

ING3x3TourxDYN

ING 3×3 Tour 2024 bei SPONTENT und Dyn

Die Spiele der ING 3×3 Tour werden in diesem Jahr auf gleich zwei Plattformen übertragen. Neben SPONTENT, wo die Spiele schon in den vergangenen drei Jahren auf den dazugehörigen Twitch-Kanälen übertragen wurden, hat sich auch Dyn die Übertragungsrechte gesichert. Dyn überträgt co-exlusiv alle Spiele auf dem Centercourt. In sieben Stunden Basketball pro Tag erhalten alle Fans neben den einzelnen Partien zahlreiche Einblicke und Interviews, moderiert von Streetball-Experte Paul Gudde. Bereits vor Beginn erklärt Gudde in einem Sondermagazin die Regeln und das Spielformat. Dieses wird auf den Social-Media-Kanälen und auf der Plattform zu sehen sein. SPONTENT überträgt zudem alle Spiele live auf dem eigenen Twitch-Kanal. Die genauen Übertragungszeiten werden bekannt gegeben, sobald der Spielplan für die beiden Turniere steht. Die ING 3×3 Champions Trophy, der Deutsche 3×3-Pokal, wird vom 2. bis zum 4. August im Rahmen von MASH im Münchener Olympiapark ausgespielt. Die ING 3×3 German Championship, die Deutschen 3×3-Meisterschaften, steigen am 23. und 24. August auf dem Kennedyplatz in Essen. Mehr Infos zur ING 3×3 Tour 2024

Foto eines Basketballnetzes mit Deutschlandfahne im Hintergrund

ü35 und ü40: Deutsche Meister 2024

An den beiden vergangenen Wochenenden wurden die Deutschen Meister der Altersklassen Ü35 und Ü40, jeweils männlich und weiblich ausgespielt. Wir haben die Ergebnisse gesammelt und gratulieren den neuen Titelträger:innen ganz herzlich: Ü35 Damen Vorrunde Gruppe A MSG Oppenheim – MSG Leipzig 63:36 MSG Leipzig – MSG Neukölln 33:44 MSG Neukölln – MSG Oppenheim 35:41 Vorrunde Gruppe B MSG Wasserburg – MSG Wolfenbüttel 39:43 MSG Kassel – MSG Wasserburg 40:43 MSG Wolfenbüttel – MSG Kassel 35:39 Spiel um Platz 5 MSG Leipzig – MSG Wasserburg 27:39 Halbfinale MSG Kassel – MSG Neukölln 43:29 MSG Oppenheim – MSG Wolfenbüttel 50:49 Spiel um Platz 3 MSG Wolfenbüttel – MSG Neukölln 33:38 Finale MSG Oppenheim – MSG Kassel 49:36 ______________________________ Ü35 Herren Vorrunde Gruppe A TSV Breitengüßbach – Citybasket Recklinghausen 38:48 Rostock Seawolves – BC Wiesbaden 56:25 TSV Breitengüßbach – Rostock Seawolves 29:51 Citybasket Recklinghausen – BC Wiesbaden 49:55 BC Wiesbaden – TSV Breitengüßbach 38:42 Rostock Seawolves – Citybasket Recklinghausen 50:38 Vorrunde Gruppe B SV Empor Berlin – TV Konstanz 51:52 TV Konstanz – TSV OH Deisenhofen 57:38 TSV OH Deisenhofen – SV Empor Berlin 35:57 Spiel um Platz 5 BC Wiesbaden – TSV OH Deisenhofen 56:41 Spiel um Platz 3 Citybasket Recklinghausen – SV Empor Berlin 54:43 Finale Rostock Seawolves – TV Konstanz 60:48   ______________________________ Ü40 Damen 08./09. Juni 2024 Vorrunde Gruppe A MSG Völklingen – TVE Dortmund Barop 47:25 TVE Dortmund Barop – MSG Wolfenbüttel 42:38 MSG Wolfenbüttel – MSG Völklingen 20:46 Vorrunde Gruppe B MSG Heidenheim – MSG Neukölln 36:48 MSG Wasserburg – MSG Heidenheim 45:16 MSG Neukölln – MSG Wasserburg 32:35 Spiel um Platz 5 MSG Wolfenbüttel – MSG Heidenheim 33:21 Halbfinale MSG Wasserburg – TVE Dortmund Barop 42:36 MSG Völklingen – MSG Neukölln 49:31 Spiel um Platz 3 MSG Neukölln – TVE Dortmund Barop 51:36 Finale MSG Völklingen – MSG Wasserburg 42:30 ______________________________ Ü40 Herren 08./09. Juni 2024, Lich Vorrunde Gruppe A SV 70 Hagen-Haspe – MSG Breitengüßbach 56:46 MSG Rasta – MSG Viernheim 63:38 MSG Viernheim – SV 70 Hagen-Haspe 49:56 MSG Rasta – MSG Breitengüßbach 66:46 MSG Breitengüßbach – MSG Viernheim 50:53 SV 70 Hagen-Haspe – MSG Rasta 67:63 Vorrunde Gruppe B MSG Lich – BG Zehlendorf 28:58 FC Bayern München – MSG Düsseldorf 57:42 MSG Düsseldorf – MSG Lich 63:41 FC Bayern München – BG Zehlendorf 57:35 MSG Lich – FC Bayern München 50:56 BG Zehlendorf – MSG Düsseldorf 40:55 Spiel um Platz 7 MSG Breitengüßbach – MSG Lich 60:56 Spiel um Platz 5 MSG Viernheim – BG Zehlendorf 0:20 Spiel um Platz 3 MSG Rasta – MSG Düsseldorf 60:52 Finale SV 70 Hagen-Haspe – FC Bayern München 48:50

KVD13992

U20-Damen machen große Schritte Richtung EM

Am vergangenen Wochenende fuhren die U20-Damen in Vorbereitung auf die Europameisterschaft im Juli 2024 nach Riga/LAT. Dort traf das Team von Bundestrainer Steffen Möller in zwei Testspielen auf Lettland und machte die nächsten Schritte für den Sommer. Grundstein gelegt In der ersten Partie ging die deutsche Mannschaft bereits früh in Führung und dominierte das Spiel von den ersten Minuten an. Die ersten beiden Viertel endeten klar zugunsten der Deutschen (23:16, 27:15) und unterstrichen ihre starke Offensivleistung. In der zweiten Halbzeit schien das Spiel ausgeglichener zu verlaufen, wobei auch Lettland immer wieder punktete. Dennoch zeigten die 29 Assists der deutschen U20, dass der Ball kontinuierlich kontrolliert und bewegt wurde. Mit einem 90:70-Sieg (23:16, 27:15, 14:15, 26:24) sicherte sich das Team einen ersten Erfolg. Bundestrainer Möller reflektierte das erste Testspiel: „Wir haben offensiv einen guten Grundstein gelegt. Jetzt gilt es, in der Defensive konsequenter zu sein und unsere Ziele umzusetzen.“ Defensive verbessert Gesagt, getan – Im Rückspiel zeigen die U20-Damen die geforderte Konsequenz in der Defensive und führten in den ersten Minuten mit 10:0. Das erste Viertel endet mit 20:7 und bestätigte die starke Defensivarbeit, die sich auch im weiteren Verlauf auszeichnete. Keine Spielerin des lettischen Teams erreicht zweistellige Punkte, während Frieda Bühner in beiden Spielen als Topscorerin (20/17 PTS) überzeugte. Am Ende feierte das Team einen 79:46-Sieg (20:7, 16:14, 22:17, 21:11). Nach dem Spiel zeigte sich Head Coach Stefan Möller sichtlich erfreut: „Heute haben wir einen großen Schritt in unserer Defensivarbeit gemacht und vieles umgesetzt, was wir uns vorgenommen hatten.“ „Als Team zusammengerückt“ Möller weiter: „Die Spiele in Riga fanden unter optimalen Bedingungen statt und haben dazu beigetragen, dass wir als Team enger zusammengerückt sind und inhaltlich bedeutend vorangekommen sind. Wir freuen uns auf das nächste Trainingslager und die bevorstehende Reise nach Italien, wo wir hart arbeiten werden, um weitere Fortschritte zu erzielen.“ Für Deutschland spielten: Nicole Brochlitz (10/8 PTS, GISA LIONS MBC), Frieda Bühner (22/17, Movistar Estudiantes Madrid/ESP), Marianna Byvatov (4/6, BC Pharmaserv Marburg), Emilia Dannebauer (dnp/dnp, ChemCats Chemnitz), Miriam Diala (2/dnp, BasCats USC Heidelberg), Hilke Feldrappe (8/14, University of Missouri/USA), Paula Huber-Saffer (4/2, BG 89 Avides Hurricanes), Leoni Kreyenfeld (dnp/dnp, ALBA Berlin), Greta Kröger (6/5 Wings Leverkusen), Lara Langermann (2/2, University of New Mexico/USA), Mailien Rolf (4/11, Rhein-Main Baskets), Joanna Scheu (11/9, Eisvögel USC Freiburg), Anastasia Schlipf (dnp/dnp, MTV Stuttgart), Paula Spaine (17/5, TuS Lichterfelde) Nach den absolvierten Testspielen in Slowenien und Lettland geht es für die U20-Damen zur nächsten Maßnahme nach Göttingen. Im Anschluss reist das Team von Bundestrainer Stefan Möller für zwei Testspiele nach Folgaria/ITA. Für den Zeitraum vom 19. bis 25. Juni 2024 wurden folgende Spielerinnen nominiert: Kader – Nicole Brochlitz (GISA LIONS MBC) – Frieda Bühner (Movistar Estudiantes Madrid/ESP – Marianna Byvatov (BC Pharmaserv Marburg) – Emilia Dannebauer (ChemCats Chemnitz) – Miriam Diala (BasCats USC Heidelberg) – Hilke Feldrappe (University of Missouri/USA) – Paula Huber-Saffer (BG 89 Avides Hurricanes) – Leoni Kreyenfeld (ALBA Berlin) – Greta Kröger (Wings Leverkusen) – Lara Langermann (University of New Mexico/USA) – Mailien Rolf (Rhein-Main Baskets) – Joanna Scheu (Eisvögel USC Freiburg) – Anastasia Schlipf (MTV Stuttgart) – Paula Spaine (TuS Lichterfelde) Betreut wird das Team von Bundestrainer Stefan Möller, der Assistenztrainerinnen Constanze Wegner, Physiotherapeutin Lisa Reitel und Athletiktrainer Oliver Barth. Spieltermine (dt. Zeit) So., 23. Juni 2024, 18.00 Uhr: Italien – Deutschland Mo., 23. Juni 2024, 18.00 Uhr: Italien – Deutschland

weitere News