Youth Olympic Games: 3×3-Gruppen bestimmt19. September 2018

Dritte Auflage des 3×3-Basketball-Wettbewerbs bei den Youth Olympic Games (YOG, Buenos Aires, Argentinien, 6.-18. Oktober 2018): Die 40 teilnehmenden Teams (20 Jungen und 20 Mädchen) wurden nach der automatischen Setzliste in acht Fünfergruppen aufgeteilt. Bei den Mädchen ist auch die deutsche Nationalmannschaft mit dabei.

Bei den Mädchen wurde Gastgeber Argentinien mit 3×3 U18-Europacup-Silbermedaillengewinner Frankreich in in Gruppe C platziert. Andorra, Indonesien und Mexiko werden es ihnen nicht leicht machen. Gruppe D kann man als „Todesgruppe“ bezeichnen. Tschechien, die Niederlande und Spanien kämpfen wohl in erster Linie um die zwei Viertelfinalplätze, aber auch Australien und Estland werden hoch eingeschätzt.

Der diesjährige U18 Asien-Cup-Champion China führt die Gruppe A an. Als größter Konkurrent wird Ungarn angesehen. Deutschland, Iran und Rumänien vervollständigen die Gruppe als Außenseiter. In Gruppe B treffen die USA, Ägypten, Sri Lanka, Venezuela und die Ukraine aufeinander. In jeder Gruppe wird nach dem Prinzip „jeder gegen jeden“ gespielt. Die jeweils zwei Gruppenersten sind für das Viertelfinale qualifiziert.

Fans finden auf der offiziellen Youth Olympic Games website und auf der 3×3 event website mehr Informationen zum Event und können auf den Social-Media-Kanälen die Hashtags #3x3YOG und #FeelTheFuture verwenden.

Aus folgenden sechs vornominierten deutschen Spielerinnen werden noch vier ausgewählt, die dann an den YOG teilnehmen:
Emma Eichmeyer (Osnabrücker SC/GiroLive Panthers Osnabrück), Emily Enochs (Osnabrücker SC/GiroLive Panthers Osnabrück), Michaela Kucera (Foto re., TSV Grünberg/Team Mittelhessen), Helena Eckerle (TV Saarlouis Royals), Hannah Schmittendorf, Kristin Willms (beide TSVE Bielefeld).

Weitere News

13. August 2020

Was machen eigentlich … die U18-Mädchen von 2018?

Zum Abschluss: Headcoach Stefan Mienack

12. August 2020

DBB-TV zu Gast bei den U15-Mädchen

Leonie Fiebich und Emily Bessoir als Trainerinnen mit dabei

11. August 2020

FIBA ​​EuroBasket Dream Team 2000-2020 mit Nowitzki

Gasol, Diamantidis, Spanoulis und Jasikevicius ebenfalls dabei