WNBL-Vorschau: Viermal Entscheidung im Achtelfinale27. Februar 2020

Die WNBL befindet sich in der entscheidenden Saisonphase. Es fallen weiter Entscheidungen in den Achtelfinalbegegnungen der Play-Offs, auch die Play-Downs gehen in ihre heißeste Phase. In der letzten Woche gab es in den Achtelfinals auch die ersten Überraschungen zu verzeichnen. Mit unserer gewagten Prognose, dass sich in drei der acht Paarungen die jeweils schlechter platzierten Teams durchsetzen werden, könnten wir also noch richtigliegen. Hier der Blick auf das, was uns an diesem Wochenende erwartet:

Im Achtelfinale Nord empfangen die Metropol Girls (Erster Nordwest) die Girls Baskets Braunschweig-Wolfenbüttel (Vierter Nordost) zum Entscheidungsspiel in ihrer Halle in Recklinghausen. Einen Auswärtssieg gab es in dieser Serie noch nicht, die Braunschweigerinnen konnten aber den deutlicheren Heimsieg verbuchen. Hier werden beide Teams bis ans Limit gehen, wovon natürlich nicht zuletzt die Zuschauer profitieren werden. Mit drei Punkten Vorsprung konnten die ChemCats Chemnitz (Zweiter Nordost) das erste Spiel gegen die BG Bonn 92 (Dritter Nordwest, Foto Karoline Steffen) für sich entscheiden. An diesem Wochenende müssen sie allerdings in der ehemaligen Bundeshauptstadt antreten, wo mit einer großen Zuschauerzahl zu rechnen ist. Von einer leichten Aufgabe kann hier also absolut nicht ausgegangen werden.

Das Achtelfinale Süd hat an diesem Wochenende gleich drei Entscheidungsspiele zu bieten. Zunächst treten die Junior Dolphins Marburg (Dritter Mitte) bei der BSG Basket Ludwigsburg (Zweiter Süd) an. Das erste Aufeinandertreffen in Baden-Württemberg ging für die Dolphins ziemlich in die Hose. Die Chance aufs Weiterkommen konnten sie mit einer deutlichen Leistungssteigerung im Heimspiel wahren, müssen jetzt aber auch auswärts ordentlich zulegen, um ihr Vorhaben auch tatsächlich in die Tat umzusetzen. Dass sie das können, haben sie aber bewiesen. Kein gutes Pflaster war Mittelhessen (Teamfoto unten, Erster Mitte) für die Pfalz Towers (Vierter Süd) im ersten Spiel. Durch ihren folgenden Heimsieg haben aber auch sie sich die Möglichkeit erspielt, es im zweiten Anlauf besser zu machen. Favorisiert sind natürlich die Mittelhessinnen, ausgeschlossen ist hier aber nichts. Erst in der Verlängerung bezwingen konnte die TS Jahn München (Erster Süd) die Rhein-Main Baskets (Vierter Mitte). Im Auswärtsspiel gab es dann sogar eine Niederlage. So steht der Ex-Champion jetzt einem bis in die Haarspitzen motivierten Gegner gegenüber, der seine Chance auf eine kleine Sensation wird nutzen wollen.

Nur ein Spiel steht in den Play-Downs Nord an. Im Duell der beiden noch sieglosen Teams empfangen die Junior Lions Academy (0/3) die RheinStars Ladies aus Hürth (0/3) im Kampf um die letzte theoretische Chance auf den Klassenerhalt. Wahrscheinlich ist es allerdings für beide nicht, sie müssen auf zwei Niederlagen der Junior Hurricanes hoffen und selber ihre verbleibenden drei Spiele gewinnen.

In den Playdowns Süd finden an diesem Wochenende keine Spiele statt.

Spieltermine
Achtelfinale Nord
So., 1. März 2020, 12.30 Uhr: Metropol Girls – Girls Baskets Braunschweig-Wolfenbüttel (Vestische Arena, Recklinghausen)
So., 1. März 2020, 14.30 Uhr: BG Bonn 92 – ChemCats Chemnitz (Sportpark Pennenfeld, Bonn)

Achtelfinale Süd
Sa., 29. Februar 2020, 12.30 Uhr: BSG Basket Ludwigsburg – Junior Dolphins Marburg (Rundsporthalle, Ludigsburg)
So., 1. März 2020, 12.30 Uhr: Team Mittelhessen – Pfalz Towers (Sporthalle der Theo-Koch-Schule, Grünberg)
So., 1. März 2020, 12.30 Uhr: TS Jahn München – Rhein-Main Baskets (Halle TS Jahn, München)

Playdowns Nord
Sa., 29. Februar 2020, 14.00 Uhr: Junior-Lions Academy – RheinStars Ladies Hürth (Sporthalle „Dr. D. Erxleben“ Kaserne, Halle (Saale))

Weitere News

7. April 2020

Once Upon a Time: 1981

DBB-Kadetten holen EM-Bronze!

6. April 2020

Was machen eigentlich… die U18-Mädchen von 2018?

Der Werdegang der EM-Heldinnen - Jessika Schiffer - Mit Video

6. April 2020

IOC Young Leader Paulina Fritz: „“Basketacademy“

Kombination von Kultur, Sport und Bildung, um zu einer sozial entwickelten und friedlichen Welt beizutragen