Wir brechen das Schweigen!19. November 2020

Gewalt gegen Frauen wird oft geleugnet, nicht ernst genommen oder bagatellisiert. Dies verursacht Scham und Angst bei den Betroffenen, sie sprechen nicht über das Erlebte. Das wollen wir von www.hilfetelefon.de ändern – und zwar gemeinsam mit Ihnen! Mit unserer Mitmachaktion „Wir brechen das Schweigen“ rufen wir Bürgerinnen und Bürger auf, sich aktiv zu beteiligen und ein solidarisches Zeichen zu setzen.

Helfen auch Sie mit, das Thema in die Öffentlichkeit zu tragen. Ihr Selfie als Zeichen gegen Gewalt: Machen Sie ein Foto mit Aktionsschild!

Beziehen Sie mit Ihrem Foto sichtbar Stellung: Drucken Sie das Aktionsschild aus, fotografieren Sie sich und posten Ihr Selfie ab dem 16. November 2020 unter #schweigenbrechen in Ihren bevorzugten sozialen Netzwerken. So setzen Sie auf Facebook, Twitter oder Instagram ein höchstpersönliches und klares Zeichen gegen Gewalt an Frauen und verbreiten zudem die Nummer des Hilfetelefons.

Fordern sie auch Ihre Kolleginnen und Kollegen zur Teilnahme auf! Fügen Sie Ihrem Beitrag einen Kommentar hinzu und verweisen Sie auf die Nummer 08000 116 016 sowie auf www.hilfetelefon.de. Alle öffentlichen Beiträge mit dem Hashtag #schweigenbrechen werden in einer Fotogalerie auf der Internetseite des Hilfetelefons gesammelt.

Sie sind in keinem sozialen Netzwerk aktiv?
Dann senden Sie Ihren Beitrag gerne an partnerbuero@hilfetelefon.de. Ihr Bild wird dann in der Galerie auf www.hilfetelefon.de veröffentlicht. Alle Materialien finden Sie zum Herunterladen auf:
www.aktion.hilfetelefon.de

Weitere News

23. November 2020

DBB-Herren: „“Bubble“-Nominierung

Gegen Montenegro und Frankreich - Live und kostenlos bei Magenta Sport

23. November 2020

DBB mit doppelter „“Bubble“-Bewerbung

Entscheidung am 4. Dezember 2020

20. November 2020

3×3 in der Sprechstunde

Tipps vom Experten