Trauer um Frank Krause-Waterböhr13. Juni 2017

Der Deutsche Basketball Bund (DBB) trauert um Frank Krause-Waterböhr. Der langjährige Schiedsrichter und Kommissar verstarb am vergangenen Mittwoch im Alter von 59 Jahren in Einbeck.

„Ich bin sehr traurig, dass Frank Krause-Waterböhr nicht mehr unter uns weilt. Seine ruhige und besonnene Art war immer äußerst wohltuend im bisweilen hektischen Geschehen auf den Spielfeldern. Der Deutsche Basketball Bund wird Frank Krause-Waterböhr ein ehrendes Gedenken bewahren“, sagte DBB-Präsident Ingo Weiss.

Krause-Waterböhr war über Jahrzehnte als Schiedsrichter und Kommissar in den deutschen Ligen aktiv. Auch international vertrat er den DBB als FIBA-Schiedsrichter und als FIBA-Instructor immer äußerst kompetent. Im Niedersächsischen Basketball-Verband war der Verstorbene als Schiedsrichterwart sowie als Schulsportbeauftragter aktiv. 2012 wurde Frank Krause-Waterböhr für seine Verdienste mit der Silbernen Ehrennadel des DBB ausgezeichnet.

Weitere News

17. Juni 2021

DBB-Kader für den Supercup

Morgen geht es gegen Tschechien los - Digitales Länderspielmagazin zum Download - DBB-TV: Interview Moritz Wagner

16. Juni 2021

Training in Hamburg – DBB-Herren vor dem Supercup

Noch nicht ganz vollzählig, aber hochkonzentriert bei der Arbeit - Digitale PK mit Rödl und Voigtmann

16. Juni 2021

BACK ON COURT – Aktionstag: Am Wochenende geht’s #backoncourt

Jetzt noch schnell registrieren und dabei sein!