DBB-Schiedsrichter-Newsletter Nr. 125 vom 3. Juni 20193. Juni 2019

Weitere erfolgreiche 3×3 Schiedsrichter-Ausbildung

Bereits die fünfte erfolgreiche Schiedsrichterausbildung konnte in 2019 durchgeführt werden. In Erlangen wurden zwölf Schiedsrichterinnen und Schiedsrichter für die zukünftigen Aufgaben und Herausforderungen im Format 3×3 durch den B-Kader-Schiedsrichter und erfahrenen 3×3-Schiedsrichter Hakan Senkesen (Stuttgart) vorbereitet.

Neben einer Theorieeinheit, um Unklarheiten aus dem E-Learning und Regelwerk zu klären, wurden die Schiedsrichter/innen beim BBV-Tour-Stop in Erlangen direkt eingesetzt und konnten ihren ersten praktischen Erfahrungen sammeln.

Für 2019 können sich interessierte Schiedsrichter noch für folgende Termine anmelden, um an einer 3×3-Schiedsrichterausbildung teilzunehmen:

Göttingen (28. Juni 2019), Coburg (29. Juni 2019), Freiburg (06. Juli 2019) und Nürnberg (20. Juli 2019)

 

Potential-Referee Clinic

Am Wochenende 24.-26. Mai 2019 wurde im Rahmen des NBBL/JBBL TOP 4 in Jena die Potential-Referee Clinic unter Leitung von Boris Schmidt durchgeführt.

Die Potential-Referee Clinic ist eine gemeinsame Maßnahme von DBB und easyCredit BBL, um die Nachwuchstalente aus dem Schiedsrichterwesen zu sichten und mit diesem am Finalwochenende der JBBL und NBBL arbeiten zu können. Unterstützt wurde Lehrgangsleiter Boris Schmidt von Jens Staudenmayer, Dr. Winfried Gintschel, Franz-Josef Rytlewski, Ulrich Sledz und Mathias Rucht. Als Kommissare fungierten Ute Bender und Ronny Wegner.

Neben den Spielleitungen in den Halbfinalen und Finals der JBBL und NBBL wurden die Schiedsrichter in zwei Theorieeinheiten intensiv weitergebildet. Weiterhin fand nach jedem Spiel eine intensive Spielaufarbeitung im gesamten Team statt.

Schiedsrichter der Maßnahme: Aleksandra Pawlik, Johann Geßner, Benjamin Dirks, Sven Frischmuth, Sascha Gilbert, Malte Sternitzke, Alexander Moskovic, Matthäus Holzmann, Sven Rosenbaum, Aleksander Rogic, Darius Rostam, Christian Theis.

 

Zwei erfolgreich durchgeführte SR-Workshops zum Thema 2-Schiedrichter-Technik

Im Rahmen der Endturniere der Deutschen Meisterschaften im Altersbereich Ü35 Herren in München und Ü40 in Hagen wurden zwei Workshops durchgeführt. Insgesamt 27 Teilnehmer aus neun verschiedenen Landesverbänden wurden von den beiden Referenten Stefan Tietz und Jochen Böhmcker im Bereich der 2-SR-Technik geschult und weitergebildet. Die beiden Referenten wurden in München von Benedikt Loder (B-Kader) unterstützt. In Hagen haben Marco Behm (B-Kader) und Marco Kapitz (C-Kader) das Team der Referenten ergänzt.

Neben den Theorieeinheiten zu den beiden Schwerpunkten wurden auch alle Teilnehmer im Rahmen der Deutschen Meisterschaft eingesetzt, sodass eine Verknüpfung zwischen Theorie und Praxis gewährleistet werden konnte. Während der Spielleitungen wurden die Schiedsrichter/innen durch einen SR-Coach betreut, sodass im Nachgang auch eine Analyse der Spielleitungen angeboten werden konnte.

Teilnehmer/innen des Workshops in München (18./19. Mai 2019)

Teilnehmer/innen des Workshops in Hagen (25./26. Mai 2019)

 

SR-Workshop: Regeln 1

Am 2. Juni 2019 fand in der Bundesgeschäftsstelle des DBB der Schiedsrichter-Workshop: Regeln 1 statt. 19 Schiedsrichter/innen aus sieben Landesverbänden wurden durch Dr. Norbert Esser in den Bereichen der Regel und Regelinterpretationen geschult und weitergebildet.

Weitere News

17. November 2019

EM-Quali: DBB-Damen unterliegen in Kroatien

Noch alles drin auf dem Weg zur Eurobasket Women 2021

15. November 2019

Basketball beim Vorlesetag „Sport und Bewegung“

Bereits zum 16. Mal

15. November 2019

EM-Quali: DBB-Damen in Kroatien

Erstes kleines "Endspiel"