Profis organisieren sich für den guten Zweck30. März 2020

Mit #WeKickCorona haben die Fußballnationalspieler des FC Bayern München Joshua Kimmich und Leon Goretzka eine Initiative gestartet, die Spenden für karitative und gesellschaftliche Einrichtungen sammelt. Bereits über 3,5 Millionen Euro wurden bisher an Einrichtungen der Tafel, für medizinische Geräte in Krankenhäusern, an Blutspendedienste oder die Obdachlosenhilfe gespendet.

Kimmich und Goretzka trommeln aber nicht nur ihre Kollegen zusammen. Neben weiteren Fußballprofis wie Leroy Sané oder Mats Hummels finden sich unter den Unterstützern ebenfalls Sportler wie der Tennisspieler Alexander Zverev oder der ehemalige Skirennfahrer Felix Neureuther. Auch zahlreiche DBB-Spieler beteiligen sich an dem Projekt. Bisher haben Paul Zipser (FC Bayern München), Maxi Kleber (Dallas Mavericks), Daniel Theis (Boston Celtics), Dennis Schröder (Oklahoma City Thunder) und Johannes Voigtmann (ZSKA Moskau) ihre Unterstützung zugesagt.

Seit Beginn der Spendeninitiative am 20. März 2020 haben insgesamt 2000 Spender 68 Projekte unterstützt. Welche das sind kommuniziert #WeKickCorona transparent über Facebook, Twitter oder Instagram sowie ihre Website. Darunter befinden sich zum Beispiel der Deutsche Kinderhospizverein e.V., das Frauenobdach Karla 51 oder die Deutsche Stiftung für junge Erwachsene mit Krebs. Weitere lokale sowie überregionale soziale oder karitative Einrichtungen, Vereine und Projekte können über die Plattform Soforthilfe beantragen. Zudem können interessierte Helfer selbst mithelfen und Spenden anweisen.

 

 

Weitere News

21. Januar 2021

Rödl nominiert „“Bubble“-Herren

Benzing vor dem 150. Länderspiel

20. Januar 2021

Der Deutsche Basketball Bund fährt weiter Mitsubishi

DBB und Automobilhersteller verlängern ihre erfolgreiche Partnerschaft

20. Januar 2021

DBB-Herren im Ausland 2020/2021 – Update 13

Action dies- und jenseits des großen Teiches