Maximilian Kleber wechselt in die NBA13. Juli 2017

Wenn in der neuen Saison die Dallas Mavericks aufs Parkett gehen, sind künftig zwei deutsche Nationalspieler mit dabei. Neben dem 153-fachen Nationalspieler Dirk Nowitzki wird künftig auch der 13-fache Auswahlspieler Maximilian Kleber das Trikot der Texaner überstreifen. Der 25-Jährige wechselt zur kommenden Saison vom FC Bayern München zum NBA-Champion von 2011. Dies bestätigte der Bundesligist dem Basketballportal „Basketball.de“.

Angefangen hatte Kleber seine Profikarriere bei den s.Oliver Baskets aus Würzburg, wo er von 2009 bis 2014 spielte. 2014 wechselte der Adlerträger nach dem Abstieg seines Clubs vertragsfrei in die spanische Liga zu Obradoiro CAB. Dort wurde er in 33 Spielen durchschnittlichen 25:28 Minuten eingesetzt und kam auf 11,5 Punkte, 6,5 Rebounds, 0,8 Assits und 1,0 Steals. Ein Jahr später ging es für den deutschen Basketballer zurück in die Bundesliga, wo er beim FC Bayern München anheuerte. In der abgelaufenen Saison kam er für die Süddeutschen durchschnittlich auf neun Zähler und fünf Rebounds.

In der Nationalmannschaft debütierte Maximilian Kleber in der EM-Qualifikation 2014. Hier konnte er als Leistungsträger überzeugen: In fünf Partien gelangen ihm in durchschnittlich 22 Minuten Spielzeit im Schnitt 11,8 Punkte und 6,8 Rebounds. Bereits in diesem Sommer hofft Kleber darauf, diese Statistik weiter ausbauen zu können. DBB-Bundestrainer Chris Fleming nominierte ihn zum Auftaktlehrgang.

Weitere News

7. August 2020

Zuwachs und neue Projekte fürs Juniorteam

Corona funkt dazwischen, schafft aber Platz für neue Ideen

5. August 2020

3×3-Lehrgang der U18-Mädchen in Düsseldorf

3×3-Disziplinchef Matthias Weber nominiert neun Spielerinnen

5. August 2020

U15-Mädchen in Heidelberg

Bundestrainer Stefan Mienack lädt 20 Nachwuchsspielerinnen ein