Jugendspitzensportlehrgang voller Erfolg8. Oktober 2019

Welche Softskills braucht der moderne Trainer? Um diese Frage ging es beim Jugendspitzensportlehrgang von Freitag bis Sonntag im Rahmen des Bundesjugendlagers in Heidelberg. Im Olympiastützpunkt besuchten 32 Teilnehmende die ausgebuchte Veranstaltung, bei der Nicholas Behne, Fabian Villmeter und Berthold Bisselik referierten. „Ein großes Kompliment an die Gruppe, die sich mit einer hohen Bereitschaft ausgetauscht und sehr offen diskutiert hat“, lobte im Anschluss Peter Radegast, der Geschäftsführer der DBB-Bundesakademie.

In dem überwiegend mit Gruppenarbeit gestalteten Lehrgang beschäftigten sich die Trainer mit ihrer Rolle und der Trainingsgestaltung im Jugendbereich. Ziel war es, handlungskompetente Trainer, die in komplexen Situationen erfolgreich agieren und auf unvorhergesehene Anforderungen flexibel reagieren können, zu fördern. Es ging immer wieder darum, sich selbst den Spiegel vorzuhalten, um Selbst- und Fremdbild zu vergleichen. Während des Bundesjugendlagers beobachteten und beschrieben die Teilnehmenden hierzu nicht nur das Trainerverhalten der Coaches, sondern auch die Spielerinnen und Spieler, um deren Spielintelligenz und Kreativität zu analysieren. Diesem Themenkomplex widmeten sich auch die Praxiseinheiten in der Halle, bei denen es darum ging, wie sich Kreativität und Spielintelligenz trainieren oder durch Training fördern und entwickeln lassen. Hierbei spielt vor allem eine spielorientierte Annäherung eine Rolle. Dies steht im Gegensatz zu älteren vorwiegend technikorientierten Vermittlungsmodellen. Letztlich steht im Vordergrund, Spielformen abwechslungsreich und spielnah zu gestalten. Auch die Entwicklung einer Feedback-Kultur, in der es wertschätzende Rückmeldungen an Spielrinnen und Spieler ging, stand auf dem Programm.

Einen interessanten Einblick in den Sommer mit der U16-Nationalmannschaft gab zudem Bundestrainer Fabian Villmeter. „Wir hatten eine gute Mischung aus Praxis, Gruppenarbeiten und Impulsvorträgen, die zu einer gelungenen Fortbildung führten“, resümierte ein zufriedener DBB-Vizepräsident Lothar Bösing.

Weitere News

14. Oktober 2019

Spielabzeichen und Minibälle kostenlos vom DBB-Gesundheitspartner

Pronova BKK unterstützt DBB-Projekt

11. Oktober 2019

DBB beim Fachforum psyGA vor Ort in Köln

Sportpsychologe der Nationalmannschaft als Gesprächspartner

9. Oktober 2019

Juniorteam trifft sich beim Bundesjugendlager

Anti-Doping-Quiz und Workshop