Jahresrückblick des DBJ-Juniorteams11. Dezember 2020

Wer hätte vergangenes Jahr gedacht, dass so ein Jahr auf uns zukommt? Lockdown um Lockdown – auch unser Basketballsport war natürlich betroffen. Nicht nur Spiele wurden ausgesetzt, auch wirkte sich die Pandemie auf unsere Arbeit im Juniorteam aus. Statt Treffen, zu denen wir aus ganz Deutschland zusammengekommen wären, warteten Online-Meetings auf uns. Bei den besagten Online-Meetings kamen von Mal zu Mal mehr Interessierte hinzu, die sich uns anschließen wollten.

Besonders im Hinblick auf die Juniorteam-Challenge der Deutschen Sportjugend konnten wir weitere kreative Köpfe gut gebrauchen. Am Ende schlossen wir zwar nicht besonders erfolgreich ab, hatten aber Woche für Woche unseren Spaß mit den unterschiedlichsten Aufgaben: zum Abschluss haben wir mit dem „Pistolen-Duell“ sogar eine ganz neue Sportart aufleben lassen! Einen kleinen Eindruck davon, was die Juniorteams bei dieser Challenge leisten mussten, bekommt ihr in dem unten stehenden „Highlight-Video“ der Deutschen Sportjugend (erkennt ihr uns wieder?😀).

Doch wir haben nicht nur kreative Arbeiten ausgeübt, sondern auch Netzwerkarbeit geleistet. Gemeinsam mit der Deutschen Tischtennis-Jugend organisierten wir ein Webinar zum Thema „Junges Engagement – Du für den Sport. Der Sport für dich“. Dabei konnten wir uns über sehr positive Resonanzen freuen.

Juniorteamer Leo nahm Ende April als Gesprächsgast am Juniorteam-Treffen der dsj teil und gab Einblicke, inwieweit sich unsere Arbeit als Team bereits in der Corona-Anfangszeit verändert hatte. Auch dies fand natürlich online mit Teilnehmern aus ganz Deutschland statt.

Mit unser Freundin Paulina Fritz, die 2018 schon als Youth Change Maker bei den Youth Olympic Games in Buenos Aires, Argentinien, war, trafen wir uns im Februar. Dort besprachen wir mit ihr das Projekt „Basketacademy Exchange“, bei dem es um die Planung eines Basketball-Austausches mit dem SEED-Projekt im Senegal geht. Wir freuen uns Paulina auch im nächsten Jahr wieder zu treffen. Ob online oder in Person bleibt abzuwarten.

 

 

Unser Highlight in diesem Jahr war das Bundesjugendlager. Dort kommen die talentiertesten Spielerinnen und Spieler eines Jahrgangs zusammen und beweisen vier Tage ihr Können vor den Bundestrainerinnen und Bundestrainern. Wir halfen bei der Durchführung mit und führten mit den Teilnehmer*innen ein Anti-Doping-Quiz durch. Nach vier anstrengenden, aber auch schönen Tagen, bei denen wir erstmals die Chance hatten uns persönlich kennenzulernen, trafen wir uns im Anschluss in einer kleinen Gruppe an zwei Wochenenden online. Dort wurde unser zuvor erwähntes „Anti-Doping-Quiz“ generalüberholt, so dass die Teilnehmer*innen im kommenden Jahr eine neue Version erwartet.

Aus unserem eigentlich ins Auge gefassten Jahresabschlusstreffen wurde leider nichts, dennoch finden wir uns vor Weihnachten noch einmal online zusammen. Trotz der Pandemie haben wir in diesem Jahr viel erlebt und freuen uns sehr auf das neue Jahr, für das wir bereits gemeinsam mit Juniorteams aus dem Hockey, Tischtennis und Judo an einem gemeinsamen Event planen. Bis dahin: bleibt sportlich und vor allem gesund!

Euer DBJ-Juniorteam

Weitere News

10. Mai 2021

U20-Damen greifen ins Geschehen ein

Lehrgang vom 30. Mai - 6. Juni 2021 in Kienbaum

10. Mai 2021

DBB-Team bei FIBA eSports Open III auf Platz zwei

Türkei erneut die bessere Mannschaft

7. Mai 2021

Mittendrin statt nur dabei!

Als Eltern im Basketball engagiert - Thema der nächsten Digitalen Sprechstunde