DBB-Vize Stefan Raid besucht Deutsches Olympisches Jugendlager2. August 2021

Während in Tokio die Olympischen Spiele laufen und die DBB-Herren um den Einzug ins Halbfinale kämpfen, findet in Frankfurt parallel das Deutsche Olympische Jugendlager statt. Mehr als 40 Nachwuchsathletinnen und Athleten sowie engagierte Ehrenamtler aus verschiedensten Sportarten unterstützen trotz der Distanz das #TeamD. Gleichzeitig bilden sie sich durch vielfältige Workshops weiter, führen einen virtuellen Austausch mit japanischen Jugendlichen durch und verfolgen begeistert die Olympischen Wettkämpfe in Tokio.

Auch der DBB ist durch zwei Teilnehmerinnen und einen Teilnehmer aus dem Basketball vertreten: U20-Nationalspielerin Bianca Helmig, Maike Krüger von den TSV Towers Speyer-Schifferstadt sowie Rio Grumbrecht aus dem Juniorteam der Deutschen Basketball Jugend sind beim Olympischen Jugendlager dabei. Zudem ist DBB B-Kader Schiedsrichter Alexander Moskovic aus dem Basketballverband Rheinland-Pfalz Mitglied des DOJL-Leitungsteams.

Organisiert wird das Deutsche Olympische Jugendlager von der Deutschen Sportjugend. Deren Vorsitzender Stefan Raid, gleichzeitig DBB Jugend-Vizepräsident, besuchte die Teilnehmenden in der Frankfurter Landessportschule für einen Tag. Dabei wünschte er allen jungen Sportlerinnen und Sportlern eine gute Zeit im Jugendlager, trotz der pandemiebedingten abgesagten Tokio-Reise – und bedankte sich für die Unterstützung der deutschen Athleten aus der Ferne. In einer lockeren Atmosphäre hatten die Teilnehmenden die Möglichkeit mit Stefan Raid ins Gespräch zu kommen und sich über seine Tätigkeitsbereiche bei der dsj und dem DBB auszutauschen.

Noch bis zum 5. August 2021 läuft das Deutsche Olympische Jugendlager in Frankfurt am Main.

Foto v. li.: Stefan Raid, Maike Krüger, Bianca Helmig, Rio Grumbrecht

Weitere News

16. September 2021

Großer Schritt in digitale Zukunft

Meilenstein: Digitaler Spielbericht wird schrittweise eingeführt

16. September 2021

3×3 U17 Europe Cup: Große Motivation trotz Ausfällen

Jamal Entezami und Aime Olma mit dabei

15. September 2021

Förderprogramm ZukunftsMUT hilft Engagierten

Deutsche Stiftung für Engagement und Ehrenamt