DBB-U18-Mädchen im 3×3-Viertelfinale6. September 2019

Die 3×3-U18-Mädchen des Deutschen Basketball Bundes haben beim Europe Cup im georgischen Tiflis nach zwei überzeugenden Leistungen das Viertelfinale erreicht. Die Mannschaft von Bundestrainer Samir Suliman setzte sich im Auftaktspiel zunächst mit 15:10 gegen Ungarn durch, am späteren Abend gab es einen deutlichen 21:6-Erfolg gegen Gastgeber Georgien. Nach dem morgigen Ruhetag spielt Deutschland am Sonntag im Viertelfinale gegen Belgien.

Deutschland – Ungarn: 15:10

Die leicht favorisierten Ungarinnen machten die ersten Punkte der Partie, in der man Deutschland zu Beginn noch die Nervosität anmerkte. Die deutsche Mannschaft fand dann aber immer besser ins Spiel (3:4) und kam vor allem durch Laura Zolper zu wichtigen Punkten. Die ING-Korbjägerinnen konnten sich etwas absetzen, ohne aber spielentscheidend davonzuziehen. Ungarn agierte extrem phyisch und hatte in der letzten Minute des Spiels die Teamfoulgrenze überschritten. Deutschland behielt von der Freiwurflinie die Nerven und sicherte sich den wichtigen Auftakterfolg.

Bundestrainer Suliman sagte nach dem Spiel: „Wir waren am Angang wirklich nervös, haben aber das ganze Spiel über sehr gut dagegen gehalten. Ungarn ist einer der Mitfavoriten in diesem Turnier, sie waren bereits drei Mal im Finale. Mit vier Spielerinnen, die alle etwa gleich groß sind, haben sie ein typisches 3×3-Team, während wir mit zwei großen und zwei kleinen Spielerinnen antreten. Es wird interessant sein, zu sehen, was sich durchsetzt. Alle Spielerinnen haben in dieser Partie gut arbeitet und ihren Beitrag zum Sieg geleistet.“

Deutschland – Georgien: 21:6

Nach der Eröffnungszeremonie musste die deutsche 3×3-Auswahl gegen die Gastgeberinnen antreten und die Spielerinnen von Bundestrainer Suliman begannen stark. Nach wenigen Sekunden stand es bereits 3:0, nach drei Minuten gar 9:1. Die Vorgabe, das Spiel zu bestimmen und das Publikum gar nicht erst ins Spiel kommen zu lassen, fruchtete sehr gut. Beim Stand von 11:1 nahm Georgien eine Auszeit, doch auch danach blieb das DBB-Team spielbestimmend. Deutschland fand einen sehr guten Mix aus erfolgreicher Penetration und freien Würfen aus der Distanz (16:5, 6. Min). Bereits vor Ablauf der regulären Spielzeit konnte die starke deutsche Mannschaft die Partie für sich entscheiden (21:6) und zieht damit ungeschlagen ins Viertelfinale ein.

Bundestrainer Samir Suliman lobte seine Spielerinnen: „Wir sind sehr gut reingekommen in das Spiel und haben die Georgierinnen lange zu Null gehalten. Das war eine sehr solide und saubere Leistung von den Mädels. Sie haben konsequent das umgesetzt, was wir ihnen gegen einen nicht ganz so spielstarken Gegner vorgegeben haben. Wir haben kontrolliert, was auf dem Spielfeld passiert – das war auch eine ganz wichtige Lektion heute. Am Sonntag spielen wir dann gegen Belgien, die sind Titelverteidiger bei diesem Turnier. Sie haben eine sehr große Spielerin dabei mit 1,97m, da müssen wir uns taktisch ein bisschen was überlegen.“

Kader U18 weiblich:
Amelie Kröner (Metropol Girls/Citybasket Recklinghausen)
Sarah Polleros (Herner TC 1880)
Victoria Poros (ALBA Berlin)
Laura Zolper (Herner TC 1880)

Alle Informationen zu Livestreams, Statistiken, Format und dem weiteren Spielplan finden Sie auf der offiziellen FIBA 3×3-Website.

Weitere News

20. September 2019

DBB-Schiedsrichter-Newsletter Nr. 129 / 2019

Kaderlehrgänge

20. September 2019

Bundesjugendlager 2019: Die Zukunft des Basketballs

Nachwuchs vom 3. bis zum 6. Oktober 2019 in Heidelberg

19. September 2019

DBB-Herren: Teilnehmer an Olympia-Qualifikation stehen fest

Angola, Senegal, Mexiko, Uruguay, China, Südkorea, Kroatien und Slowenien über die Weltrangliste dabei