DBB-TV trifft Richard Freudenberg9. Juli 2017

Er ist der Mannschaftskapitän der deutschen U19-WM-Mannschaft: Richard Freudenberg (FRAPORT SKYLINERS). In dieser Rolle ist der Leistungsträger wichtiges Bindeglied zwischen DBB-Bundestrainer Alan Ibrahimagic und dem restlichen Team: „Ich muss als Kapitän auf dem Feld alle Jungs zusammenhalten und motivieren, was mich persönlich auch unglaublich weiterbringt.“ Doch auch Offcourt muss der Frankfurter Stütze sein: „Auch abseits vom Feld bin ich häufig gefordert. Dort muss ich ebenfalls Verantwortung übernehmen.“ Dazu gehört auch mal an freien Tagen für Ruhe im Pool zu sorgen, wie Freudenberg im Interview verrät.

Auch über sein neues Leben in der Mainmetropole redet der Neu-Frankfurter, der zur kommenden Saison zum Bundesligisten wechselt. Die Wohnung ist dabei bereits eingerichtet: „Das hat hauptsächlich meine Freundin übernommen“, gesteht der U19-Nationalspieler grinsend. Doch auch in der Küche wird der Kapitän künftig immer mehr Verantwortung übernehmen: „Ich habe mir sogar schon ein Kochbuch gekauft“, scherzt Freudenberg.

Warum der ehemalige College-Spieler sich für Frankfurt entschied, was er in den USA gelernt hat und was seine zukünftigen Ziele sind, das verrät er DBB-TV im Gespräch.

DBB-TV trifft Richard Freudenberg

Weitere News

29. November 2020

DBB-Herren unterliegen Frankreich

74:86 in Pau

28. November 2020

Digitaler DBB-Bundestag 2020 beendet

Grußworte von Andreas Zagklis, Stephan Mayer und Alfons Hörmann - Sabine Dörr neue Rechtsausschuss-Vorsitzende

27. November 2020

DBB-Herren verlieren gegen Montenegro

74:80-Niederlage in der "Bubble" in Pau/Frankreich