BWB: Niklas Kiel ins All-Star Team gewählt17. Februar 2015

Niklas Kiel ist zurück aus New York und in seinem Gepäck hat er mehr als nur ein paar neue Basketball-Schuhe und Klamotten. Der U18-Nationalspieler hat Erfahrungen gesammelt, die nur die wenigsten Nachwuchsspieler sammeln können – zumindest in diesem frühen Stadium ihrer Karriere. Der 17-Jährige hat am vergangenen Wochenende beim Basketball Without Borders (BWB) Global Camp teilgenommen. Im Rahmen des NBA All-Star Weekends durfte er sich dort mit 39 weiteren Nachwuchshoffnungen (Jahrgang 1997) aller Kontinente messen und von den Erfahrungen verschiedener NBA-Spieler und Coaches profitieren. Am Ende schaffte er sogar den Sprung in das BWB-All-Star Team.

„Für mich waren die Tage in New York (Baruch College, Anm. der Redaktion) eine unglaubliche Erfahrung. Ich habe so viele neue Eindrücke bekommen, so viel erlebt und so viel gelernt, jetzt brauche ich erst einmal ein paar Tage, um alles sacken zu lassen und zu verdauen“, erzählte Kiel kurz nach seiner Ankunft in Deutschland. Normalerweise läuft Kiel für die FRAPORT Skyliners auf, in den letzten Tagen spielte er unter Anweisung von NBA-Spielern wie Danilo Gallinari, Gorgui Dieng oder Tiago Splitter. „Von den Coaches habe ich sehr viel gelernt. Gerade was die positionsspezifische Schulung angeht. Darüber hinaus habe ich aber auch mit den Trainern, insbesondere aus Dallas und Portland, über meine Zukunft gesprochen und den Weg, der noch vor mir liegt.“

Mit seiner Nominierung für das All-Star Team des Camps ist er überglücklich. „Ich habe schon die ganze Zeit über positive Rückmeldungen aus dem Trainerteam erfahren und die Nominierung war dann das i-Tüpfelchen. Mit meiner Leistung bin ich persönlich sehr zufrieden. Das Camp hat mir gezeigt, dass ich mich vor niemanden in meinem Jahrgang verstecken muss. Eine sehr gute Erfahrung“, sagt Kiel.

Versüßt wurde das Erlebnis „New York“ zusätzlich mit Besuchen der Events rund um das All-Star Weekend. „Wir waren jeden Abend bei den Events der NBA. Ich habe also nichts verpasst“, fügt er mit einem Lächeln hinzu. Daneben stand für ihn auch der Kontakt mit den anderen Spielern im Vordergrund. „Mit den anderen Jungs haben wir sehr viel unternommen und uns ausgetauscht. Ich habe sehr viel mit den Jungs aus Afrika unternommen, die waren super drauf! Für mich war es wahnsinnig  interessant zu sehen, wie das System Basketball bei ihnen funktioniert und wie die Trainingseinheiten dort ablaufen“, so der U18-Nationalspieler weiter.
Niklas Kiel hat also eine Menge zu verarbeiten in den nächsten Tagen! Und definitiv mehr als nur ein paar neue Sneaker und T-Shirts im Gepäck! Damit dürfte seine Rolle im DBB-Team für den Sommer noch etwas größer werden.

Das BWB-All-Star Team im Überblick:

Dragan Bender (MVP) – Kroatien
Dejan Vasiljevic – Australien
Guilherme Santos – Brasilien
Ryogo Sumino – Japan
Thomas Wilson – Australien
Jamal Murray – Kanada
Santiago Yusta – Spanien
Silvio De Sousa – Angola
Justin Jackson – Kanada
Matthew Freeman -Neuseeland
Niklas Kiel – Deutschland
Mauri Markkanen – Finnland
Zijie Shen – China

Fotos: Niklas Kiel

 

Weitere News

6. Juli 2020

FIBA EuroBasket Dream Teams: Deutschland

Jetzt wählen! Fünf aus 16 Spielern für das Team des Jahrtausends!

6. Juli 2020

Coaches Summer School gestartet

Minibasketball, Nachwuchsleistungssport und Athletik

6. Juli 2020

„“Career High“: Stephanie Wagner und Andreas Obst

Karrierebestleistungen im Nationaltrikot