Deutsche Meister im Beachbasketball 2016 stehen fest9. August 2016

Nach zwei  sehr nassen Jahren lachte über den Beachbasketball-Fans am ersten Augustwochenende bei den PEAK Germany Beachbasketball Masters am Strand von Cuxhaven endlich mal wieder die Sonne. Über 200 Aktive in 50 Teams hatten sich auf den Weg ins VGH Stadion am Meer gemacht, um dort um Medaillen oder nur aus Spaß am Beachbasketball zu spielen. Neben der Deutschen Meisterschaft in den Kategorien Herren, Damen und Mixed gab es natürlich auch wieder das beliebte Fun-Turnier.

Nachdem die ersten Teams wie gewohnt bereits am Freitagabend angereist waren ging es am Samstagvormittag in die Vorrundenspiele. Nebenbei gab es bei verschiedenen Wurfspielen auch für die zahlreichen Zuschauerinnen und Zuschauer auf der Strandpromenade die Chance, selber mal im Sand mit dem Basketball aktiv zu werden. Der Samstag endete mit der traditionellen Turnierparty im Festzelt direkt am Strand.

Am Sonntag ging es dann nach einem sehr kurzen Schauer zum Wachwerden wieder bei blauem Himmel weiter in die Endrunden und Finalspiele. Am Ende gingen die Meistertitel nach Hessen, Bremen und Berlin. Bei den Herren gewann das „Auffallend-Anders Promo-Team“ aus Gießen vor den Berlinern von „Mammut Mambo!“ und den „Meppen Pumpkins“. In der Damenkategorie setzte sich „Topo“ aus Bremen vor „South-West Beach Bound“ aus Stuttgart/Herne und dem Solinger Team „Die scharfen Klingen“ durch. Den Titel des Deutschen Meisters in der Mixed-Kategorie sicherte sich „Gelb-Weiß Elliehausen“ aus Berlin vor den beiden NRW-Teams „Brot mit Wurst“ aus Dortmund und dem zweiten Solinger Team „-Made in Solingen-„. Die Fun-Kategorien gingen im Mixed an „Achse Havanna Bangkok“ (Hamburg/Münster) und bei den Damen an „…und alle so YEAHH“ (Bonn, Berlin, Köln).

20389-T-Shirt-Beachbasketball-Masters-Cuxhaven-GrauNeu mit am Strand war der DBB-Ausrüster PEAK, der neben den Trikots für die Aktiven auch einen Verkaufsstand direkt am Strand anbot. Mit im Sortiment ein spezielles „Beachbasketball Cuxhaven“-Fan-Shirt Wer sich dieses limitierte Shirt noch sichern will, kann das hier im Onlineshop von www.peaksporteurope.de noch tun.

Ebenfalls wieder mit am Strand war Basketball-Aid, deren unermüdliche ehrenamtliche Helferinnen und Helfer bei der Spendensammlung und einer Tombola über 2.500,- Euro für das Kinderkrebsklinikum in Hamburg sammeln konnten. Die Aktion wurde von Beachbasketballern und Kurgästen gleichermaßen gerne unterstützt und auch PEAK und die Nordseeheilbad Cuxhaven GmbH stellten einige Preise zu Gunsten von Basketball-Aid zur Verfügung. Gegen eine Spende konnten dann alle Strandbesucher am Freiwurfspiel „Bump“ teilnehmen, was am Ende die Cuxhavenerin Nora Mauritius für sich entschied.

Teilnehmende und Organisatoren waren sich einig, dass Cuxhaven als bisher größtes Beachbasketball-Event des Jahres auch 2016 mal wieder eine Reise wert war. Die Beachbasketball-Saison geht mit Turnieren in Mittweida (www.beach-open.de), auf Fehmarn und im Oktober auf Mallorca (beides auf www.beachbasketball.de) zu Ende und alle Fans freuen sich bereits jetzt auf ein Wiedersehen dort oder im nächsten Sommer.

Weitere News

21. Januar 2020

DBB-Herren im Ausland 2020 – Update 11

Erstes "double double" für Bonga - Schröder verliert Zahn

20. Januar 2020

TOP 100: ALBA bleibt Maß aller Dinge

Enormer Zuwachs bei ALBA, BBU´01 und EBC Rostock

20. Januar 2020

WNBL-Rückblick: Überraschungen reloaded!

München und Freiburg straucheln - Paula Süssmann mit Effektivität 45!