Alles auf Los! Bundesjugendlager 2020 läuft1. Oktober 2020

Alle Zeichen standen und stehen in Heidelberg auf Los! Das Bundesjugendlager 2020 läuft. Und das auf Hochtouren, denn schon am ersten Tag kamen die insgesamt 16 Auswahlteams ordentlich ins Schwitzen. Die knapp 200 Athletinnen und Athleten hatten Athletiktests zu absolvieren und mussten zudem ihre Konzentrations- und Reaktionsfähigkeit unter Beweis stellen. Wie wir bereits berichtet hatten, findet die diesjährige Talentsichtung des DBB und der Landesverbände im Zuge der Corona-Pandemie mit einer angepassten Konzeption statt, die insgesamt etwas weniger Spiele, dafür aber weitaus mehr moderne Leistungstests in verschiedenen Bereichen vorsieht.

Heute ging es wie gesagt nach dem Erfassen der Anthropometrie (Körpermaße wie z.B. Körperhöhe und Spannweite) mit den „geliebten“ Athletiktests weiter. Wer sprintet wie schnell über die ersten 20 Meter? Wer springt wie lange aus dem Stand? Wer schafft wie viele „Taps“ in 30 Sekunden? Wer springt aus dem Stand wie hoch? Oder auch: Wer schafft wie viele „side steps“ in 15 Sekunden? Wer kann wie gut balancieren?

Das alles und noch einiges mehr wurde zum Auftakt erfasst. Verschiedene Reaktionstests an teilweise futuristisch anmutenden Geräten waren ebenso „im Angebot“ wie weitere Tests zur Hand-Auge-Koordination oder auch ein sogenannter Zahlenverbindungstest. Das Programm war in Zusammenarbeit zwischen DBB, dem OSP Rhein-Neckar und der 4Talents Analytics GmbH erstellt worden.

Den Youngstern wurde einiges abverlangt, es ging direkt „in die Vollen“. Aber ganz schnell zeigte sich, dass die Tests auch eine große soziale Komponente hatten, denn die jungen Korbjägerinnen und Korbjäger feuerten sich gegenseitig an und hatten offenbar viel Spaß an der Sache.

„Wie schon angekündigt, werden wir im Nachgang genau evaluieren, was wir aus dieser Version des Bundesjugendlagers mit in die Zukunft nehmen, welche Tests wir künftig durchführen und wie wir das Verhältnis Tests-Training-Spiele ab 2021 gestalten. Ich bin sehr gespannt auf die Ergebnisse und freue mich erst einmal, dass die Kids hier mit Feuereifer bei der Sache sind“, bilanziert Fabian Villmeter, Bundestrainer der U16-Jungen, den ersten BJL-Tag 2020.

Das Hygiene-und Sicherheitskonzept funktionierte gut. Per Einbahnstraßen-System ging es von einer Halle in die nächste. Die Kids müssen auf den sogenannten „Verkehrswegen“ zwischen den Hallen eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen, bei den Tests in den Hallen allerdings nicht. Das Juniorteam der Deutschen Basketball Jugend führt mit allen Auswahlteams ein kurzweiliges, von der NADA konzipiertes Anti-Doping-Quiz durch, um auf diese wichtige Thematik aufmerksam zu machen.

Da beim Bundesjugendlager 2020 aufgrund der Corona-Pandemie leider keine Zuschauer zugelassen sind, wird ab morgen ein Livestream von den Spielen in der Haupthalle OSP 1 angeboten. Bis Sonntag ist der Livestream dann über den Youtube-Kanal des DBB erreichbar. Der Spielplan des BJL 2020 ist so erstellt worden, dass sowohl Spiele der Jungen als auch Spiele der Mädchen zu sehen sein werden. Hier der Download zum Spielplan, in rot gefärbt die Partien, die live gestreamt werden.

Ergebnisse Mädchen

Ergebnisse Jungen

Weitere News

23. November 2020

DBB-Herren: „“Bubble“-Nominierung

Gegen Montenegro und Frankreich - Live und kostenlos bei Magenta Sport

23. November 2020

DBB mit doppelter „“Bubble“-Bewerbung

Entscheidung am 4. Dezember 2020

20. November 2020

3×3 in der Sprechstunde

Tipps vom Experten