3×3 U23 Nations League: Damen doppelt Zweiter!15. Juli 2019

Mit unterschiedlichen Erfolgen sind die beiden deutschen 3×3 U23-Nationalteams von den beiden letzen Stops der Nations League in Lignano/ITA zurückgekehrt. Während die Damen ganz stark auftraten und zweimal Zweiter wurden, belegten die doch etwas enttäuschenden Herren zweimal Platz fünf. Für beide Teams reichte es letztlich nicht zum Sprung ins Finalturnier in Debrecen/Ungarn.

„Das war eine tolle Location, alles sehr gut organisiert, italienisches Flair an der Adria. Unsere Damen hatten einen ganz starken ersten Turniertag. Das Finale war verdient, wurde aber leider durch den Sturm gestört und so gab es in der Halle die Revanche der Französinnen. Am zweiten Tag haben wir dann mit etwas Glück die Gruppe gewonnen und im Halbfinale Österreich klar kontrolliert. Gegen Frankreich waren wir dann aber wieder chancenlos. INsgesamt sind wir sehr glücklich mit unserem Auftreten, leider haben wir den einen letzten nötigen Sieg nicht bekommen, der sogar das große Finalturnier der Nations League in Ungarn bedeutet hätte. Für einen Rookie nicht schlecht“, findet Bundestrainer Christian Steinwerth.

Ergebnisse U23-Damen
Stop 5
Deutschland – Frankreich 11:7
Deutschland – Italien 16:15
Deutschland – Niederlande 18:14
Deutschland – Frankreich 11:20
Stop 6
Deutschland – Niederlande 10:9
Deutschland – Italien 12:13
Deutschland – Österreich 12:8
Deutschland – Frankreich 9:19

Für Deutschland spielten:
Jennifer Crowder (flippo Baskets BG 74 Göttingen), Johanna Klug (BC pharmaserv Marburg), Lea Wolff (BBZ Opladen), Laura Zdravevska (BBZ Opladen).

Abschluss-Platzierungen nach sechs Stops

Bei den Herren setzte sich der gezeigte Aufwärtstrend der letzten Stops nicht fort. Hier machte sich der Wechsel in der Besetzung der Mannschaft letztlich negativ bemerkbar. So konnte man erst im letzten Turnierspiel gegen die starken Niederländer zeigen, dass eine gegenseitige Anpassungsphase notwendig ist.

Ergebnisse U23-Herren
Stop 5
Deutschland – Österreich 10:15
Deutschland – Frankreich 9:20
Stop 6
Deutschland – Österreich 10:19
Deutschland – Niederlande 21:15

Für Deutschland spielten:
Luis Figge (Niners Chemnitz), Finn Luca Kahl (Uni Baskets Paderborn), Lucien Schmikale (Gladiators Trier), Sebastian Schmitt (MLP Academics Heidelberg).

Weitere News

6. Juli 2020

FIBA EuroBasket Dream Teams: Deutschland

Jetzt wählen! Fünf aus 16 Spielern für das Team des Jahrtausends!

6. Juli 2020

Coaches Summer School gestartet

Minibasketball, Nachwuchsleistungssport und Athletik

6. Juli 2020

„“Career High“: Stephanie Wagner und Andreas Obst

Karrierebestleistungen im Nationaltrikot