3×3 Olympic Qualifier in Graz24. Juni 2020

Das FIBA ​​3×3 Olympia-Qualifikationsturnier (ursprünglich in diesem Jahr in Indien geplant) findet vom 26. bis 30. Mai 2021 in Graz statt. Die Veranstaltung basiert auf einem umweltfreundlichen und nachhaltigen Konzept und ist der erste offizielle FIBA ​​3×3-Wettbewerb in Österreich.

„Der Schwerpunkt unserer Regierung im Sport liegt auf der Förderung von Trend- und grünen Sportereignissen“, sagte der österreichische Vizekanzler und Sportminister Werner Kogler. „Das FIBA ​​3×3 Olympic Qualifying Tournament kombiniert Modernität und Nachhaltigkeit auf einzigartige Weise.“ Das Nachhaltigkeitskonzept wurde auf der Grundlage von Abfallwirtschaft, Energie- und Wassernutzung, Mobilität und Klimaschutz, regionalen Produkten und sozialer Verantwortung entwickelt.

Als Vertreter der FIBA ​​unterstrich Executive Director Europe Kamil Novak, dass Österreich mit seinem ersten offiziellen FIBA ​​3×3-Wettbewerb die Messlatte hochgelegt habe. „Die FIBA ​​freut sich, dass der Weg zu den Olympischen Spielen am legendären Grazer Hauptplatz endet und die österreichischen Behörden gelobt haben, ihn zum umweltfreundlichsten und nachhaltigsten Ereignis aller Zeiten zu machen, was voll und ganz unserem Konzept eines reduzierten ökologischen Fußabdrucks von 3×3 entspricht“, so Novak.

Vierzig Teams (20 Damen/20 Herren) aus 36 verschiedenen Ländern – darunter auch eine deutsche Damen-Nationalmannschaft (Foto unten Ama Degbeon) – werden beim FIBA ​​3×3 Olympic Qualifier um die sechs Tickets (Drei Damen/Drei Herren) für Tokio kämpfen. Österreich machte 2019 im 3×3 Schlagzeilen, als die Herren beim FIBA ​​3×3 Europe Cup den sechsten Platz belegten und die Damen beim 3×3 World Cup der FISU University Silber gewannen.

„Wir freuen uns sehr, dieses großartige Turnier nach Österreich bringen zu können“, freute sich der Präsident von Basketball Austria, Gerald Martens. „Es gibt unseren erfolgreichen Nationalmannschaften eine historische Chance, es zu den Olympischen Spielen zu schaffen. Wenn einer von ihnen es schafft und ein Ticket holt, ist es das erste „rot-weiß-rote“ [österreichische] Mannschaftssportteam, das sich seit der Handball-Frauen-Nationalmannschaft im Jahr 2000 für die Olympischen Spiele qualifiziert hat.“

Die lokalen Organisatoren werden zu diesem Anlass einen temporären Veranstaltungsort im Freien mit einer Kapazität von 2.000 Sitzplätzen errichten und freuen sich bereits auf die Veranstaltung.

Insgesamt 16 Teams (Acht Damen/Acht Herren) werden an den Olympischen Spielen in Tokio teilnehmen:

– Acht von ihnen (Vier Damen/Vier Herren) haben sich bereits am 1. November 2019 auf der Grundlage des FIBA ​​3×3 Federation Ranking qualifiziert (Russland, China, Mongolei und Rumänien bei den Damen/Serbien, Russland, China und Japan bei den Herren).
– Sechs zusätzliche Tickets (Drei Damen/Drei Herren) werden beim FIBA ​​3×3 Olympic Qualifying Tournament in Graz vergeben.
– Die letzten zwei Tickets (Eins Damen/Eins Herren) werden beim FIBA ​​3×3 Universality Olympic Qualifying Tournament in Budapest, Ungarn, zu einem noch bekanntzugebenden Zeitpunkt vergeben.

Weitere Informationen zu 3×3 bei den Olympischen Spielen in Tokio finden Sie hier.

Weitere News

13. August 2020

Was machen eigentlich … die U18-Mädchen von 2018?

Zum Abschluss: Headcoach Stefan Mienack

12. August 2020

DBB-TV zu Gast bei den U15-Mädchen

Leonie Fiebich und Emily Bessoir als Trainerinnen mit dabei

11. August 2020

FIBA ​​EuroBasket Dream Team 2000-2020 mit Nowitzki

Gasol, Diamantidis, Spanoulis und Jasikevicius ebenfalls dabei