3×3: Turniersiege in Lich und Bielefeld3. August 2020

Sowohl die weiblichen als auch die männlichen Teams mit DBB-Beteiligung schnitten am vergangenen Wochenende bei den beiden 3×3-Turnieren in Lich und Bielefeld erfolgreich ab! Bei den Damen traten Svenja Brunckhorst, Sonja Greinacher, Stefanie Grigoleit und Katharina Müller unter dem Namen „Golden Eagle“ an und triumphierten bei beiden Wettkämpfen ganz oben auf dem Treppchen. Beim Quest Stop der Herren in Bielefeld jubelten am Ende Marian Schick (Foto rechts), Kevin Yebo, Marvin Heckel und Niklas Geske als „Black Eagle“ über Platz eins. Marian Schick und Niklas Geske waren ebenfalls Teil des Siegerteams in Lich. Gemeinsam mit Miles Osei und Sebastian Schmitt blieben „in it 2 win it“ in fünf Spielen ungeschlagen und sicherten sich den Turniersieg.

Angeführt von A-Damen-Kapitänin Svenja Brunckhorst zogen „Golden Eagle“ in Lich komfortabel ins Finale ein. Im Viertelfinale besiegten sie die DBB-Mädchen der „Young Eagles“, die genau wie die „Golden Youngsters“ als U18-Team am Turnier teilnahmen, mit 19:11. Mit dem darauffolgenden 21:11-Sieg über „Göttingen“ war der Finaleinzug gesichert. Dort wartete mit „Red Eagle“ ein weiteres Team mit DBB-Beteiligung und konnte in einer knappen Partie mit 21:17 besiegt werden.

Auch in Bielefeld blieb „Golden Eagle“ ungeschlagen. Mit dem knappen 17:14-Finalsieg über das ebenfalls mit DBB-Talent gespickten „Red Wolf“ behaupteten sich Brunckhorst, Greinacher, Müller und Grigoleit und durften am Ende gebührend den Turniersieg feiern.

Svenja Brunckhorst über das Wettkampf-Wochenende: „Der Lehrgang und die Turniere waren sehr positiv. Man hat bei allen gemerkt, wie happy sie sind, endlich wieder Basketball spielen zu können. Die Turniere waren super organisiert und das Niveau war echt gut! Es ist schön zu sehen, dass immer mehr Menschen Spaß am 3×3 finden und in Deutschland eine richtige Community entsteht!“

Unter dem Namen „Black Eagle“ kamen Marian Schick, Kevin Yebo, Marvin Heckel und Niklas Geske beim Quest Stop in Bielefeld ebenfalls ohne Niederlage durch den Wettkampf. Nach Siegen in der Gruppenphase und im Viertelfinale (+13, +8, +15, +16) zog das DBB-Team ins Halbfinale ein und machte dort mit einem 22:15 den Finaleinzug klar. Im Aufeinandertreffen mit dem ebenfalls vom DBB gestellten „Team Black“ setzten sie sich mit 21:16 durch und krönten sich somit zum Sieger des Turniers in Bielefeld.

Mit Marian Schick und Niklas Geske feierten gleich zwei Spieler des Gewinners aus Bielefeld auch in Lich den Turniersieg. Nach fünf Siegen aus fünf Spielen und einem deutlichen 21:10-Sieg im Finale verbuchte „in it 2 win it“ den Gesamtsieg des 3×3-Wettkampfes im hessischen Lich.

„Wir hatten ein fantastisches Wochenende“, zog DBB-3×3-Disziplinchef Matthias Weber sein Fazit. „Die Turniere waren hervorragend organisiert. Da muss man den Hut vor ziehen. Auch was die Auflagen der Gesundheitsbehörden angeht wurden beide Turniere perfekt durchgeführt.“ Weber war auch von dem Niveau der Turniere angetan und hob die Leistungen der Damen-Turniere hervor: „Wenn man sieht, welche Bundesligaspielerinnen da aufgelaufen sind, war das Niveau richtig gut! Insgesamt hat man wirklich gespürt, wie dankbar die Spielerinnen und Spieler waren, dass sie wieder eine echte Competition hatten. Das war für alle sehr befreiend.“

Hier die Übersicht mit allen DBB-Teams, die am Wochenende in Lich und Bielefeld im Einsatz waren mitsamt des jeweiligen Abschneidens:

Lich:

Golden Eagle: 1. Platz / Svenja Brunckhorst, Sonja Greinacher, Stefanie Grigoleit, Katharina Müller
Red Eagle: 2. Platz / Alina Jahnke, Emma Eichmeyer, Theresa Simon, Victoria Poros
4Ls: 3. Platz / Laura Zdravevska, Laura Zolper, Lea Wolff, Léa Ouedraogo
Young Eagles (U18): 6. Platz / Emilia Tenbrock, Franka Wittenberg, Praise Egharevba, Sarah Polleros
Golden Youngsters (U18): 13. Platz / Franziska Prinz, Frieda Bühner, Lina Falk, Olivia Okpara

in it 2 win it: 1. Platz / Marian Schick, Miles Osei, Niklas Geske, Sebastian Schmitt
1000 Mal berührt: 3. Platz / Alan Boger, Jannik Lodders, Luca Finn Kahl, Nick Boakye
Team Denzel: 4. Platz / Bastian Landgraf, Denzel Agyeman, Kevin Yebo, Marvin Heckel
easybuckets: 5. Platz / Nicola Lagerman, Osaro Igbineweka, Robin Lodders, Samuel Mpacko

Bielefeld:

Golden Eagle: 1. Platz / Svenja Brunckhorst, Sonja Greinacher, Stefanie Grigoleit, Katharina Müller
Red Wolf: 2. Platz / Emma Eichmeyer, Lea Wolff, Léa Ouedraogo, Theresa Simon
Redsee Cptn’s (U18): 7. Platz / Emilia Tenbrock, Franka Wittenberg, Praise Egharevba, Sarah Polleros
Goldfingers (U18): 9. Platz / Franziska Prinz, Frieda Bühner, Lina Falk, Olivia Okpara
Team Magic: 10. Platz / Alina Jahnke, Helena Linder, Laura Zolper, Victoria Poros

Black Eagle: 1. Platz / Marian Schick, Kevin Yebo, Marvin Heckel, Niklas Geske
Team Black: 2. Platz / Samuel Mpacko, Bastian Landgraf, Denzel Agyeman, Nick Boakye
Goldfinger: 4. Platz / Nicolas Lagerman, Jannik Lodders, Miles Osei, Osaro Igbineweka)

von links nach rechts: Stefanie Grigoleit, Emma Eichmeyer, Katharina Müller, Victoria Poros, Sonja Greinacher, Alina Jahnke, Svenja Brunckhorst, Theresa Simon

 

Weitere News

28. September 2020

Neuer Bundestrainer der Damen stellt sich vor

Walt Hopkins freut sich auf seine neue Aufgabe

25. September 2020

DBB dankt Basketball-Trainer*innen!!!

Coaches Day 2020 Challenge - Dankt euren Coaches!

25. September 2020

FIBA: Weitere Infos zu den „“Bubbles“

Entscheidung am 8. Oktober 2020