DBB-TV: Video vom WNBL-Finale2. Mai 2017

Wenn im Hintergrund zwölf strahlende Mädchen Sekt- und Wasserflaschen schütteln und sich langsam heranschleichen. Wenn Sie dann mit lautem Gekreische das Hemd des Interviewgastes durchnässen. Und wenn der dann zum martialischen Triumphschrei ansetzt … ja, dann ist es wieder Zeit einem neuen WNBL-Champion zu gratulieren.

In unserem Videobeitrag vom WNBL TOP4 berichten wir letztlich über drei Premieren in der weiblichen Basketball Bundesliga: Erstmals konnte eine Mannschaft ihren Titel verteidigen. Erstmals siegte eine Mannschaft vor eigenem Publikum. Und erstmals siegte eine Mannschaft in der WNBL zum zweiten Mal. Die Girls Baskets Braunschweig-Wolfenbüttel haben beim WNBL TOP4 2017 in Wolfenbüttel also wahrlich Historisches geschafft.

Für den Titelgewinn war im Finale gegen die TS Jahn München eine echte Kraftleistung von Nöten. Die süddeutschen Herausforderinnen mussten vor dem wichtigsten Spiel der Saison zunächst einen herben Rückschlag hinnehmen. Münchens Leistungsträgerin Leonie Fiebich war im Halbfinale gegen den TuS Lichterfelde mit einer schweren Knieverletzung ausgeschieden und fehlte der Turnerschaft an allen Ecken und Enden.

So musste Headcoach Armin Sperber zwangsläufig umstellen. Vor prächtiger Kulisse in der Sporthalle an der Ravensberger Straße entwickelte sich eine packende und bis in die Schlussminuten spannende Partie, die eines Endspiels würdig war. Insgesamt war es in Wolfenbüttel wieder eine bestens und mit viel Herzblut organisierte Veranstaltung, die Lust auf mehr WNBL in der kommenden Saison macht.

Hier die bewegten Bilder:

Weitere News

16. Januar 2019

ERINNERUNG: DBB-Öffentlichkeitsarbeit bietet Praktika

Insgesamt drei Praktikantinnen und Praktikanten für den Sommer gesucht

16. Januar 2019

DBB-Damen im Ausland 2018/19 – Update 11

Brodersen überragt - Viele starke Vorstellungen

15. Januar 2019

WCQ: Medienakkreditierung für Bamberg

Revanche gegen Griechenland