Sechster Minitrainer-Lehrgang19. März 2020

Der Basketball ruht derzeit in ganz Deutschland. Trotzdem sind und bleiben wir optimistisch, dass es möglichst bald mit der Korbjagd weitergeht. Insofern gilt es natürlich auch, einige Planungen vorbehaltlich der Wiederaufnahme der Basketball-Aktivitäten in Deutschland voranzutreiben. Deshalb geht es heute um die Fortsetzung der Minitrainer-Offensive:

Bis zum 29. Mai 2020 werden erneut 16 Plätze in der Minitrainer-Offensive vergeben. Der sechste Jahrgang des erfolgreichen Kooperationsprojektes von DBB und Deutschem Basketball Ausbildungsfonds (einer Einrichtung von easyCredit BBL und 2. Basketball-Bundesliga) sucht wieder nach motivierten Trainerstudierenden, die sich ein Jahr intensiv mit Minibasketball beschäftigen wollen.

Voraussetzungen für die Teilnahme sind eine aktuelle Tätigkeit und Erfahrung in der Miniarbeit, die Bereitschaft, eigene Ideen zu teilen und zu reflektieren, nach der Ausbildung in Coach Clinics das erworbene Wissen weiterzugeben und die regelmäßige Beteiligung am Austausch im Online-Campus des Projektes. Darüber hinaus müssen natürlich alle Termine des Jahrgangs vollständig wahrgenommen und die eigenen Reise- und Übernachtungskosten getragen werden. Der jeweilige Hauptverein der Bewerber*innen muss die Bewerbung mittragen und schriftlich zustimmen.

Der Umfang im Einzelnen:

– Kick-Off Treffen (18. Juli 2020, im Rahmen eines geplanten Jugend-Länderspiels in Bochum)
– Auftaktlehrgang vom 10.-13. September 2020 in Oldenburg
– Eine Trainingshospitation (Herbst/Winter 2020)
– Zwischenlehrgang (von Donnerstag bis Sonntag) im Januar 2021
– Ein Trainingsbesuch am eigenen Standort (Frühjahr 2021)
– Abschlusslehrgang (von Donnerstag bis Sonntag) im Mai 2021
– Vor- und Nachbereitung der Lehrgänge sowie weiterer Aufgaben im Online-Campus

Das Projekt hat in den letzten Jahren für einige Aufmerksamkeit gesorgt. Für die bisherigen Jahrgänge ist eine Vielzahl an Bewerbungen aus allen Ebenen des Basketballs eingegangen. Im Mai 2020 haben mit Abschluss des fünften Jahrgangs bereits 70 Trainer*innen das Programm durchlaufen. Auch international gilt das deutsche Ausbildungsprogramm als Vorbild und wird weiterhin aus dem FIBA Europe Youth Development Fund gefördert. Verschiedene europäische Verbände haben sich bereits eingehender informiert oder sogar Interesse an einer Zusammenarbeit bekundet.

Der internationale „Blick über den Tellerrand“ ist ein wichtiger Bestandteil des Ausbildungsprogramms. Interessante externe Eindrücke gab es für die Lehrgänge bereits durch Gastbeiträge aus Italien, Slowenien, Portugal, der Tschechischen Republik sowie von Special Olympics Europe/Eurasia. Zuletzt war der französische Verband FFBB Partner des 5. Jahrgangs. Für den sechsten Jahrgang ist erneut ein europäischer Gastverband geplant.

Auch Ideen, die über Basketball hinausgehen, werden aufgegriffen und ausgewählte Themen speziell für die Zielgruppe vertieft. Dabei kann es um Details in der Trainingsgestaltung wie Sprache, pädagogische Aspekte oder Methodik gehen, aber auch die Arbeit mit Eltern, die sportliche Belastbarkeit oder das Rollenverständnis in der Trainingsleitung genauer unter die Lupe genommen werden. Auf den Kinderbereich ausgewählter anderer Sportarten wird ebenfalls ein Blick geworfen und entsprechend ein Austausch oder Gastvortrag eingebunden. Hier gab es bereits Kooperationen mit dem Kinderhandball, der Kinder-Leichtathletik, dem Kinderfußball sowie dem Konzept der Kindersportschulen oder des Kinderbewegungsabzeichens.

Im Minibasketball wurden im Rahmen des Programms in den vergangenen Jahren fast 1.000 Coaches fortgebildet. Weitere Informationen über die ersten fünf Jahrgänge gibt es auf der DBB-Homepage. Darüber hinaus sind alle Absolventinnen und Absolventen in der Minibasketball-Community auf www.minibasketball.de zu finden und geben gerne Auskunft über ihre Erfahrungen. Ob, im Rahmen einer öffentlichen Clinic beim Abschlusslehrgang am Samstag, den 16. Mai 2020 in Hamburg, ein Blick in den aktuellen Jahrgang geworfen werden kann, ist natürlich angesichts der aktuellen Lage fraglich.

Weitere Informationen gibt es in der Ausschreibung.

Die Bewerbung erfolgt mit dem vollständig ausgefüllten und unterschriebenen Personalbogen sowie dem unterschriebenen Ehrenkodex an den Deutschen Basketball Ausbildungsfonds (s. Ausschreibung). Der Stichtag für die Bewerbungsfrist ist der 29. Mai 2020 (Eingang der Unterlagen).

Weitere News

13. August 2020

Was machen eigentlich … die U18-Mädchen von 2018?

Zum Abschluss: Headcoach Stefan Mienack

12. August 2020

DBB-TV zu Gast bei den U15-Mädchen

Leonie Fiebich und Emily Bessoir als Trainerinnen mit dabei

11. August 2020

FIBA ​​EuroBasket Dream Team 2000-2020 mit Nowitzki

Gasol, Diamantidis, Spanoulis und Jasikevicius ebenfalls dabei