Minitrainer-Offensive

Der DBB startete gemeinsam mit dem Deutschen Basketball Ausbildungsfonds (einer Einrichtung von easyCredit BBL und 2. Basketball-Bundesliga) im Jahr 2015 erstmals die „Minitrainer-Offensive“. In diesem einjährigen Intensivprogramm beschäftigen sich interessierte Jugendtrainer*innen ausführlich mit dem Thema Minibasketball im sportlichen wie auch im organisatorischen Bereich und an Grundschulen. Dabei bilden sie gemeinsam mit einem Referenten- und Expertenteam und auch untereinander ein enges Lernnetzwerk. Neben einem regelmäßigen Austausch in einem Online-Campus sind bundesweit auch drei bis vier Präsenzveranstaltungen über das Jahr vorgesehen. Diese Präsenzveranstaltungen liegen jeweils am Wochenende, wobei der Samstag jeweils als Ausbildungstag mit sportpraktischem Schwerpunkt stattfindet und für andere interessierte Trainer*innen oder Lehrkräfte geöffnet wird. Die Absolvent*innen des Intensivkurses werden in den Folgejahren dann gemeinsam mit ihren Heimatvereinen, den Landesverbänden und dem DBB zusätzliche Minibasketball-Fortbildungen in ihren und anderen Regionen anbieten (s.u.). So sollen langfristig flächendeckend mehr Angebote geschaffen werden, dass Trainer*innen sich außerhalb der Lizenzsysteme intensiver mit dem Minibasketball beschäftigen können. Inzwischen hat das Programm nicht nur durch den Tag des Minibasketballs und die FIBA Minibasketball Convention in Frankfurt 2017 auch international für Beachtung gesorgt.

Auch wenn der fünfte Jahrgang bedingt durch die Covid-19 Pandemie noch nicht ganz abgeschlossen ist, ist der sechste Jahrgang am 18. Juli 2020 in das Programm gestartet. Beide Jahrgänge werden nun für eine gewisse Zeit parallel so durchgrführt, wie es die aktuellen Hygieneauflagen zulassen. Die Standorte der Lehrgänge sind Hamburg, Oldenburg, Paderborn und Jena. Sobald es Klarheit über die Möglichkeit für einen öffentlichen Teil gibt, werden die Daten hier veröffentlicht.

Der 6. Jahrgang beim Kick-Off in Hagen im Juli 2020

 

Öffentliche Minibasketball-Clinics

Die Minitrainer-Offensive soll wie beschrieben bundesweit für mehr Fortbildungsangebote zum Thema Minibasketball für alle Lizenzstufen und auch für Lehrkräfte speziell von Grundschulen sorgen. Die Absolvent*innen sowie die Expert*innen des Programms stehen daher auch als Referent*innen für öffentliche Fortbildungen von Vereinen, Landesverbänden, Kreisen oder Bezirken gerne zur Verfügung. Die Vermittlung und die Finanzierung dieser Auftritte sowie deren Ausstattung mit Lehrmaterial zum Minibasketball (speziell dem „Leitfaden Minibasketball„) übernimmt in diesen Fällen der DBB.

Interessierte für die Durchführung einer solchen Fortbildung können sich jederzeit im Jugendsekretariat bei Tim Brentjes (02331-106163, Mail) informieren, was es dafür neben einem Termin, einer Halle, einem Demoteam und ausreichend Teilnehmenden braucht. Terminvereinbarungen sollten in jedem Fall 2 -3 Monate Vorlauf haben.

Zum heutigen Zeitpunkt erfolgen durch die Ausbreitung des CoVid 19-Virus alle Ausschreibungen für Minibasketball-Fortbildungen unter Vorbehalt. Die Gesundheit von Referierenden, Teilnehmenden, Demogruppen und ihren Familien steht für den DBB im Vordergrund bei der Entscheidung, die Veranstaltungen durchzuführen oder ggf. abzusagen.

24./25.10.2020 Merzen (Niedersachsen) – Lehrgang Minitrainer*in-Zertifikat (Anmeldung)

31.10./01.11.2020 München – Lehrgang Minitrainer*in-Zertifikat

09.01.2021 Friedberg (Hessen) – Minibasketballfortbildung (8 LE) – Ausschreibung folgt

13.06.2021 Bielefeld – Minibasketballfortbildung – Ausschreibung folgt

Gießen, Themenschwerpunkt „Minibasketball und Schule“ (4 UE), Veranstaltung ist verschoben. Neuer Termin folgt!

Die Clinic in Hamburg im Rahmen des Abschlusslehrgangs des 5. Jahrgangs der Minitrainer-Offensive ist verschoben. Neuer Termin folgt!

 

 

Die vorhandenen Videos der bisherigen öffentlichen Clinics sind in einer Playlist auf dem Youtube-Kanal des DBB oder in der Minibasketball-Community www.minibasketball.de zu finden.