DBB-TV zu Gast bei den U15-Mädchen12. August 2020

Insgesamt 41 Mädchen der Jahrgänge 2005/2006 absolvierten Ende Juli/Anfang August 2020 zwei Leistungscamps in Bad Blankenburg. Ein „gefundenes Fressen“ für das Team von DBB-TV, das den Youngstern einen Besuch abstattete. Mittendrin und alles andere als nur dabei: Damen-Nationalspielerin und WNBA-Draftee Leonie Fiebich und U20-Nationalspielerin Emily Bessoir (Foto li., künftig in der NCAA bei UCLA), die zum Trainerteam von Bundestrainer Stefan Mienack gehörten und zusätzlich noch mit ihm trainierten. Auch U16-Nationalspielerin Praise Egharevba nutzte das Leistungscamp, um sich auf anstehende 3×3-Aufgaben vorzubereiten.

DBB-TV hat das Camp mit den fleißig trainierenden Korbjägerinnen, bei denen viele zum ersten Mal bei einer DBB-Maßnahme mit dabei waren, beobachtet und natürlich die Gelegenheit genutzt, mit Leonie Fiebich, Emily Bessoir und Stefan Mienack zu sprechen. Hier einige schriftliche Auszüge aus den Interviews:

Stefan Mienack
„Leonie hat bei Imre Szittya beim Bayerischen Basketball-Verband schon bei diversen Camps geholfen und wir wollen immer gerne jemanden von jeder Landesauswahl dabei haben, damit der Transport der Inhalte in die Landesverbände gegeben ist. Leider ist Imre Szittia verhindert und kann nicht an dem Camp teilnehmen und so kam die Idee auf, dass Leonie hierher kommt und die Information dann an ihn vermitteln kann. Dann habe ich mich natürlich sehr gefreut und gesagt: ´Warum nicht? Gute Idee!´“

„Emily ist mehr oder weniger dann aufgesprungen und hat das mitbekommen, dass Leo hier dabei ist. Wir sind dann ins Gespräch gekommen und es war klar, dass Emily hier auch dabei ist.“

Leonie Fiebich
Über die Erinnerung an den WNBA Draft: „Total cooles Erlebnis. Wird immer in Erinnerung bleiben, hat Spaß gemacht. War bisschen unspektakulär, aber trotzdem cool.“

Über die Absprache mit Stefan Moienack: „Ich schlüpfe hier in die Vorbildsrolle, den Mädels zeigen, wo es hingehen kann. Einfach viel kommunizieren, aber auch Spaß haben.“

Über den Kontakt zu Marie Gülich und Satou Sabally in der WNBA: „Ich habe ein bisschen Kontakt, habe auch die ersten Spiele jetzt alle angeguckt. Hier beim Lehrgang ist es bisschen schwer mit dem Angucken, aber ich verfolge es auf jeden Fall.“

Emily Bessoir
Über UCLA: „Ich habe relativ viel Kontakt mit meiner Uni. Wir haben jede Woche so drei bis vier Zoom-Meetings. Sie haben mir auch einen Trainingsplan für Kraft- und Ausdauertraining geschickt.“

Über das Training mit Stefan, Praise und Leonie: „Ich habe mir vorgenommen, das Beste draus zu machen und am meisten rauszuholen. Mit Praise und Leonie habe ich schon länger nicht mehr trainiert und es ist auf jeden Fall immer cool, mit zwei richtig guten Spielerinnen zu trainieren. Im Wesentlichen arbeiten wir an Skills, individuellen Sachen, also Ballhandling, Attacken aus verschiedenen Areas.“

 

Weitere News

25. September 2020

DBB dankt Basketball-Trainer*innen!!!

Coaches Day 2020 Challenge - Dankt euren Coaches!

25. September 2020

FIBA: Weitere Infos zu den „“Bubbles“

Entscheidung am 8. Oktober 2020

24. September 2020

Schröder 33 – Voigtmann 11 – Schröder 14

Die letzten 25 Spiele der DBB-Herren