DBB-TV beim BJL 20182. Oktober 2018

„Das Sprungbrett in Richtung Nationalmannschaft!“ So wird das Bundesjugendlager (BJL) in Heidelberg oft betitelt, denn von dort aus schafften es unzählige Spielerinnen und Spieler in die DBB-Auswahlteams und machten dort bemerkenswerte Karrieren. DBB-TV hat das diesjährige BJL besucht und dabei u.a. Praise Egharevba vom TSV München Ost getroffen. Die hat zwar schon zuvor den Sprung als jüngerer Jahrgang in die U16-Nationalmannschaft geschafft und bei der EM in Kaunas/Litauen mit ihrem Team den zehnten Platz belegt, fühlt sich bei der Leistungsschau in Heidelberg aber trotzdem pudelwohl. „Hier kann man zeigen, was man kann“, bringt die athletische Innenspielerin das Motto des BJL auf den Punkt. Die Erfahrungen im Nationalteam seien toll gewesen, die internationale Ebene beeindruckend. Jetzt möchte sie mit dem bayerischen Auswahlteam so weit wie möglich kommen.

Erstmals aus der Sicht eines hauptamtlichen Bundestrainers ist Fabian Villmeter an seinem ersten offiziellen Arbeitstag für den DBB beim Bundesjugendlager dabei. „Es ist ein anderer Blickwinkel als sonst. Das BJL ist ein tolles Event mit interessanten Spielerinnen und Spielern und sehr guter  Stimmung. Ich bin sehr froh, dass ich in meiner neuen Funktion hier sein darf“, so Villmeter. Heute finden am Nachmittag die Endspiele im Olympia-Stützpunkt Rhein-Neckar vor dann sicher wieder vollen Tribünen statt, ehe der Blick auf die mit Spannung erwartete Nominierung der neuen Kader für die U16-Nationalmannschaften 2019 geht. Bei den Mädchen wird außerdem noch ein Kader für ein Vier-Nationen-Turnier im französischen Bourges im Dezember 2018 nominiert.

Weitere News

21. Februar 2019

World Cup Qualifier: Niederlage in Israel

Sonntag "Endspiel" gegen Griechenland in Bamberg

21. Februar 2019

DBB-TV: Blick auf Israel

Schwieriges Spiel in Tel Aviv - Akpinar und Rödl blicken voraus

20. Februar 2019

DBB-Tross in Tel Aviv gelandet

Eine Stadt voller positiver Erinnerungen