„“Baseline zu Baseline“ mit Carsten Straube27. Januar 2021

„Baseline zu Baseline“ , der DBB-Podcast, soll vielseitig sein, soll möglichst alle Facetten, alle Tätigkeiten und ganz viele Personen, die im Basketball eine Rolle spielen, beleuchten. Und da gibt es bei weitem nicht „nur“ Spielerinnen und Spieler oder Trainerinnen und Trainer, sondern auch …. ja … Schiedsrichterinnen und Schiedsrichter. Und ein ganz besonderes Exemplar dieser Spezies hatten unsere beiden Mods Lucas Kröger und Moritz Schäfer in dieser Woche vor dem Mikrofon: Carsten Straube. Fette 66 Minuten dauert die nunmehr 16. Folge, langweilig wird es aber nie, versprochen!

„Mach doch einfach mal besser, nimm die Pfeife in die Hand und pfeif selber!“ – mit diesem Satz begann 2004 die Schiedsrichter-Karriere von Carsten Straube, einem der erfolgreichsten Basketball-Schiedsrichter Deutschlands. Warum er heute genauso pfeifen würde wie der Schiedsrichter, der ihm das damals sagte, erzählt er im Gespräch mit Lucas und Moritz. Außerdem spricht er über seine Liebe zum Sport, den Schiedsrichter-Alltag, seine zahlreichen Ehrenämter, schwierige Fans und sein bisheriges Karriere-Highlight: Als einziger deutscher Schiedsrichter durfte er 2019 bei der WM in China pfeifen. Viel internationale Erfahrung hat er darüber hinaus z.B. in der Basketball Champions League, bei Länderspielen oder bei Nachwuchs-Europameisterschaften gesammelt. Weitere Themen des Podcasts sind die Schiedsrichter-Ausbildung in Deutschland sowie die digitale Schiedsrichter-Bildungsinitiative RefEd. Wir empfehlen einmal mehr: Reinhören!

Ab dem morgigen Donnerstag, 14 Uhr, verfügbar bei Apple Podcasts, Spotify, Deezer und Co.: Folge 16 „Baseline zu Baseline“ mit Carsten Straube.

Weitere News

24. September 2021

Schiedsrichter-Newsletter Nr. 148 vom 24. September 2021

3x3-Referees und mehr

24. September 2021

Fabian Villmeter über „“Bio-Banding“

"Es soll kein Talent verloren gehen"

24. September 2021

Playoff-Aus für Satou Sabally

64:81 bei den Chicago Sky