Juniorteam trifft sich beim Bundesjugendlager9. Oktober 2019

Das Juniorteam der Deutschen Basketballjugend (DBJ) nutzte das Bundesjugendlager in Heidelberg vom 3. bis 5. Oktober für seinen nächsten gemeinsamen Workshop und wirkte gleichzeitig aktiv an der Gestaltung des Bundesjugendlagers mit. Gleich zu Beginn der Veranstaltung am Donnerstagnachmittag übernahmen die jungen Engagierten die Durchführung des Anti-Doping-Quiz für alle Teilnehmenden. In Abstimmung mit dem Jugendsekretariat hatten sie dieses im Vorfeld selber neugestaltet.

Am zweiten Tag stand, nach morgendlicher Mitarbeit an der Durchführung des Bundesjugendlagers, nachmittags der erste Teil des gemeinsamen Workshops auf dem Programm. Das Juniorteam nutzte die Zeit, um die angeschobenen eigenen Projektentwürfe für junge Trainer*innen und Familien weiterzuentwickeln und Aufgaben festzulegen. Darüber hinaus wurde online ein Blick in die Landesverbände geworfen, wo ebenfalls erste Juniorteams entstehen. Ein gemeinsames Juniorteam-Netzwerk der „Basketball-Juniorteams“ will das DBJ-Juniorteam in jedem Fall anschieben. Einzelne Mitglieder des DBJ-Juniorteams sind bereits auch in die Gründung der Juniorteams ihrer heimischen Landesverbände einbezogen.

Der dritte Tag stand dann nahezu vollständig im Zeichen des Juniorteams. Am Vormittag trafen sich die Jugendlichen mit Jeannette Langner (FOTO; 3. v. l.) vom Basketballverband Baden-Württemberg. Die Vizepräsidentin für Breitensport ist seit Jahren für das Familien-Sport-Camp des BBW verantwortlich und stand dem Juniorteam mit dieser Erfahrung zu Fragen rund um ihr eigenes Projekt für einen „Basketball-Familientag“ im Verein zur Verfügung. Natürlich gab sie auch einen Einblick in das Projekt des BBW und dessen Konzept.
Am Nachmittag wurden die Ergebnisse der drei Tage gesichert und zusammengefasst sowie die nächsten Schritte vereinbart, bevor sich einige auf den Heimweg machten und andere in die Halle gingen, um bei den Finalspielen und der Siegerehrung des Bundesjugendlagers dabei zu sein.

Ein wichtiger Termin in der Planung des Juniorteams ist schon jetzt das Albert Schweitzer Turnier 2020. Hier will man gegebenenfalls ein erstes Treffen mit anderen Juniorteams aus dem Basketball veranstalten, aber natürlich auch mit anpacken. Das freut auch das AST-Organisationskomitee des DBB, denn das Tun des Juniorteams beim Bundesjugendlager ist nicht unbemerkt geblieben. So gab es dann auch zu Beginn der Abschlussveranstaltung des Bundesjugendlagers ein großes Lob und Dankeschön an die jungen Engagierten vom DBB-Vizepräsidenten Prof. Lothar Bösing.

Weitere News

14. Oktober 2019

Spielabzeichen und Minibälle kostenlos vom DBB-Gesundheitspartner

Pronova BKK unterstützt DBB-Projekt

11. Oktober 2019

DBB beim Fachforum psyGA vor Ort in Köln

Sportpsychologe der Nationalmannschaft als Gesprächspartner

9. Oktober 2019

Easybasket-Programm macht Station in Prag

Drittes internationales Meeting in tschechischer Hauptstadt