Felix Leuer ist neuer DBB-Sportdirektor30. September 2019

Der Deutsche Basketball Bund (DBB) hat einen neuen Sportdirektor. Felix Leuer aus Düsseldorf nimmt seine Tätigkeit am 1. Oktober 2019 auf. Der 36-jährige Jurist arbeitete zuletzt als Rechtsanwalt bei der Kanzlei Wilmesmeyer & Cie. in Düsseldorf.

„Felix Leuer hat bei unseren Gesprächen einen sehr guten Eindruck hinterlassen. Er kommt aus dem Basketball und seine Begeisterung für unseren Sport ist unverkennbar. Felix Leuer wird sich mit seiner sportlichen Kompetenz intensiv um die Konzeption und Organisation im Leistungssport kümmern und unsere Nationalmannschaften und die Athletinnen und Athleten auf ihrem Weg sehr eng begleiten. Zusätzlich wird Felix Leuer die gute Zusammenarbeit mit den Bundesligen fortsetzen und ist durch seine juristische Ausbildung – u.a. im Sportrecht – prädestiniert für die vielschichtige Arbeit mit dem DOSB, unseren Zuwendungsgebern, den Landesverbänden und weiteren wichtigen Institutionen. Wir sind überzeugt davon, dass er sich schnell in seine neue Aufgabe einarbeiten wird“, so Armin Andres, DBB-Vizepräsident, der ihm jegliche Unterstützung dabei zusagt.

„Ich freue mich sehr und bedanke mich für das Vertrauen, das mir entgegengebracht wird. Mein Herz gehört dem Basketball und ich bin froh, dass ich nun meine Leidenschaft mit meinem Beruf verbinden kann. Ich bin mir bewusst, dass meine neue Aufgabe sehr herausfordernd und anspruchsvoll ist. Ich werde mich ab sofort mit voller Kraft und Leidenschaft in die Arbeit stürzen und bin voller Vorfreude darauf, was mich alles an spannenden Aufgaben erwartet. Mit der Olympia-Qualifikation 2020 und der Europameisterschaft 2021 in Deutschland haben wir großartige Events vor Augen, für die wir als Team die Begeisterung für unseren Sport in Deutschland weiter entwickeln werden“, meinte Felix Leuer.

Kurzvita Felix Leuer
Der aus Münster stammende Felix Leuer hat von 2003 – 2009 Rechtswissenschaften an der Westfälischen Wilhelms Universität studiert und abgeschlossen. 2011 beendete er sein Rechtsreferendariat mit dem zweiten Staatsexamen. Seitdem hat Felix Leuer als Rechtsanwalt mit der Spezialisierung Hotelrecht und Sportrecht gearbeitet. Nach gut zweijährigem berufsbegleitendem Weiterbildungsstudium erwarb er im Februar 2019 innerhalb des ersten in Deutschland in diesem Bereich akkreditierten Studiengangs den „Master of Laws Sportrecht“ (Uni Gießen/Spoho Köln).

Der 2,03 Meter große Leuer spielt seit seiner Jugend Basketball im Verein. Er gründete gemeinsam mit Freunden die Basketballabteilung im TuS Hiltrup und spielt aktuell bei der TG Düsseldorf 1881. Seit Juni 2017 fungiert er als Beisitzer im Rechtsausschuss des Westdeutschen Basketballverbandes (WBV). Leuer hat bei seinen bisherigen Tätigkeiten stets über den Tellerrand der Juristerei geschaut und während seines Studiums unter anderem mehrere sportliche und kulturelle Events geplant und organisiert.

Weitere News

14. Oktober 2019

Spielabzeichen und Minibälle kostenlos vom DBB-Gesundheitspartner

Pronova BKK unterstützt DBB-Projekt

11. Oktober 2019

DBB beim Fachforum psyGA vor Ort in Köln

Sportpsychologe der Nationalmannschaft als Gesprächspartner

9. Oktober 2019

Juniorteam trifft sich beim Bundesjugendlager

Anti-Doping-Quiz und Workshop