„Easybasket in Europe“ startet in die nächste Phase22. Januar 2020

Am morgigen 23. Januar 2020 startet eine DBB-Delegation bestehend aus Tim Brentjes, Georg Kleine (WBV) und Jürgen Maaßmann (BBW) zum vorerst letzten internationalen Meeting der Projektgruppe des Projektes „EiE – Easybasket in Europe“ nach Madrid. Das aus ERASMUS+ Mitteln der Europäischen Union geförderte Projekt startet danach in die nächste Phase.

Als letzte Teilnehmernation wird nun auch in Spanien, das Ausbildungskonzept in der Praxis mit dem Ausbildungsteam des italienischen Verbands FIP um Maurizio Cremonini getestet und anschließend das Feedback der Teilnehmenden dort eingeholt. Stattfinden wird das Programm an der „Universidad Europea de Madrid“, mit der der Gastgeber, die Stiftung „Red Deporte Y Cooperation“, eine entsprechende Kooperation eingegangen ist.

Für die Projektgruppe ist es nach dem Kick-Off im italienischen Matera sowie ähnlichen Fortbildungsveranstaltungen in Hagen, Prag und Kopenhagen der letzte Schritt, bevor es an die Entwicklung des geplanten Lehrmaterials geht. Umfang und Gestaltung dieses Lehrmaterials sowie die Medien, über die es zur Verfügung gestellt werden soll, werden die Projektpartner aus Dänemark, Italien, Spanien, der Tschechischen Republik sowie Deutschland ebenfalls in Madrid abschließend besprechen und dann parallel zur Entwicklung weitere nationale Pilotprojekte zu „Easybasket“ durchführen. Das offizielle Ende des ERASMUS+ Projektes ist der 31. Dezember 2020.

Weitere News

24. Februar 2020

DBB-Herren unterliegen Großbritannien

73:81 in Newcastle

24. Februar 2020

WNBL-Rückblick: Vier Achtelfinals in der „“Verlängerung“

TG Neuss Junor Tigers gerettet - Triple Double von Tenbrock

23. Februar 2020

DBB-Herren vor zweitem Qualispiel

Countdown in Newcastle läuft