DBB-TV zu Besuch bei Daniel Theis22. März 2018

Für Daniel Theis (Foto) änderte sich innerhalb des letzten Jahres alles. Noch vor einem Jahr stand der deutsche Nationalspieler bei Brose Bamberg unter Vertrag und überzeugte sowohl in der Basketball-Bundesliga als auch im höchsten europäischen Wettbewerb, der Euroleague, mit tollen Leistungen. Dementspechend konnte Theis mit den Oberfranken auch Titel um Titel gewinnen und in der Euroleague mit den besten Teams Europas mithalten. Sein damaliger Coach, Andrea Trinchieri, hielt sehr viel von dem 2,06-Meter-Hünen und betonte immer wieder, dass er eine große Zukunft vor sich habe.

Wie diese genau aussehen sollte, war zu diesem Zeitpunkt allerdings noch nicht klar. Nur in den Medien kamen schon erste Berichte auf, wonach einige Top-Teams der Euroleague den Deutschen auf dem Zettel hätten. Diese sollten im Sommer dann allerdings enttäuscht werden. Denn nach drei Jahren und drei Meisterschaften mit Brose Bamberg hatte Theis das Interesse der Boston Celtics geweckt, die ihn dann in der Free Agency im Juli verpflichteten. Aus einem Top-BBL-Spieler wurde somit plötzlich ein NBA-Rollenspieler. Sollte Theis diese Umstellung schaffen und mit seiner Spielweise in der besten Basketballliga der Welt bestehen können?

Kurz vor dem Ende der regulären Saison in der NBA kann diese Frage positiv beantwortet werden. Daniel Theis schaffte es über die Saison immer mehr sich in der Rotation der Celtics festzuspielen und ein wichtiger Bestandteil des Erfolgs zu werden. Insbesondere seine Atheltik und seine Verteidigung passen sehr gut in die Liga und lassen auf ein langfristiges NBA-Abenteuer hoffen. Den einzigen Rückschlag gab es vor knapp zwei Wochen, als sich Theis einen Meniskusriss zuzog und damit wohl für den Rest der Spiezeit ausfallen wird. Doch der Nationalspieler versprach bereits, dass er auch davon stärker zurückkommen werde, um den Celtics schnellstmöglich wieder auf dem Parkett helfen zu können.

Abseits des Parketts hat sich Theis hingegen schon gut in Boston eingelebt. Zuammen mit seiner Frau und seiner kleinen Tochter wohnt er in einem Haus in einem Vorort von Boston. Genau dort haben wir Theis mit DBB-TV besucht und mit ihm über sein neues Leben in den USA gesprochen. Es ist der erste Teil unserer dreiteiligen Videoreihe „Daniel in Boston“.

Dafür möchten wir uns abschließend bei Daniel und seiner Family bedanken und senden beste Genesungswünsche aus Deutschland.

Weitere News

21. September 2018

WC Qualifiers Stats: Benzing und Kleber im „“50-40-90 Klub“

Statistiken der DBB-Herren nach acht Spieltagen

20. September 2018

Es geht aufwärts mit dem DBB-Nachwuchs

2018 an dritter Stelle in Europa

19. September 2018

Youth Olympic Games: 3×3-Gruppen bestimmt

DBB-Mädchen gegen China, Ungarn, Rumänien, und Iran