ING-DiBa und DBB setzen „Talente mit Perspektive“ fort19. September 2012

Nach fünf erfolgreichen Jahren „Talente mit Perspektive“ wird das Projekt nun um weitere drei Jahre, bis 2015 fortgesetzt. Das im Jahr 2008 von der ING-DiBa und dem Deutschen Basketball Bund (DBB) initiierte Projekt ist aus dem Nachwuchskonzept des DBB nicht mehr wegzudenken. „Dieses Projekt hat sich in den vergangenen Jahren zu einer Art Leitspruch für den deutschen Basketball entwickelt“, so DBB Präsident Ingo Weiss.

Vor allen die vielen Spielerinnen und Spieler der Jugend-Nationalmannschaften Deutschlands, die Teil des Projektes „Talente mit Perspektive“ waren, geben genügend Grund dafür dieses erfolgreiche Projekt weiterzuführen. Gemeinsam leisten ING-DiBa und DBB einen wichtigen Beitrag für die Weiterentwicklung der Sportart, indem sie frühzeitig Talente sichten. 2013 werden die talentiertesten Spielerinnen und Spieler des Jahrgangs 2000 vor den Bundestrainern vorspielen, um sich für einen Platz im Perspektivkader zu empfehlen.

Das langfristiges Ziel der Talente sind die Olympischen Spiele 2020, bei denen sie Deutschland erfolgreich vertreten wollen. Die große Motivation Olympia teilen auch die Vorbilder und Idole der Nationalmannschaft vieler der jungen Talente.

Erfolge einer intensiven Nachwuchsförderung
Das Projekt „Talente mit Perspektive“ trug besonders in den vergangenen Jahren Früchte. Die männliche U16-Nationalmannschaft belegte 2012 bei der Europameisterschaft einen sensationellen 5. Platz. Entscheidenden Anteil hatten die sechs „Talente“, die bereits das Talente mit Perspektive-Trikot trugen. Beim 26. Albert Schweitzer Turnier in Mannheim spielten sieben „Talente“ in der männlichen U18-Natinalmannschaft, belegten einen sehr guten 4. Platz und erreichten damit das zweitbeste Ergebnis in der Turniergeschichte. Bei den Mädchen sind es aktuell sowohl in der U16-, als auch in der U18-Nationalmannschaft neun Spielerinnen, die an den bundesweiten Sichtungen teilgenommen haben.

16 Landesverbände treten bei den vier bundesweiten Sichtungen an
Die 16 Landesverbände sichten bereits sechs bis neun Monate zuvor bei den regionalen Vereinen in ihren Verbänden die talentiertesten Spieler und beobachten deren Entwicklung. Die Teams der Landesverbände treten dann bei vier Vorturnieren an und werden aufgeteilt in Nord und Süd (männlich) bzw. West und Ost (weiblich). Das Grundkonzept der bundesweiten Sichtung durch die DBB-Bundestrainer bleibt weiterhin bestehen. Die Vorturniere finden an wechselnden Standorten statt, auch aus Gründen der immer größer werdenden Akzeptanz des Projektes.

Wetzlar bleibt weiterhin Austragungsort des Finales – Rollstuhlbasketballer zu Gast
In den Vorauswahlturnieren werden je vier Regionalkader (Nord/West/Süd/Ost) bei den Mädchen und Jungen mit jeweils zwölf Spielerinnen und Spielern ausgewählt. Diese treffen sich vom 12.-14. April 2013 im hessischen Wetzlar. Die Bundestrainer wählen je zwölf Spielerinnen und Spieler aus, die in der Folgezeit die beiden ING-DiBa-U13-Perspektivkader bilden. Ebenfalls zu Gast sein werden die Rollstuhlbasketballer, die im Rahmen des Finalturniers ein Testspiel absolvieren.

ING-DiBa bringt Jugendliche mit den Vorbildern der Nationalmannschaften zusammen
Zum Abschluss des Projekts treffen die 24 ausgewählten Talente ihre Vorbilder aus den aktuellen Nationalmannschaften. Die ING-DiBa lädt die Jungen zu einer Begegnung des Herren-Nationalteams im Rahmen eines Länderspiels ein. Den Mädchen ermöglicht die ING-DiBa ein Treffen mit der Damen-Nationalmannschaft während eines Länderspielwochenendes.

Nachhaltige Förderung – Engagement des Hauptsponsors bleibt fester Bestandteil der Nachwuchsförderung
Bereits seit fünf Jahren engagiert sich die ING-DiBa nun verstärkt in der Förderung des Jugendleistungssports. Von dem Sichtungsprogramm profitieren nicht nur Talente, die sich für die Kader qualifizieren. Die Landestrainer beobachten alle gesichteten Mädchen und Jungen und ihre Fortschritte im Anschluss an die Turniere sehr genau, um sie bei zukünftigen Sichtungs- und Lehrgangsmaßnahmen weiter fördern zu können. Diese nachhaltige Förderung der talentierten deutschen Spielerinnen und Spieler liegt dem Projektsponsor ING-DiBa besonders am Herzen.

Die Termine für 2013
Vorturniere Mädchen
Münster (25.-27.01.2013)
Dessau (15.-17.02.2013)

Vorturniere Jungen
Bremerhaven (25.-27.01.2013)
Bamberg/Breitengüßbach (15.-17.02.2013)

Finalturnier
Wetzlar (12.-14.04.2013)

Weitere Informationen
Weitere Informationen sowie umfangreiches Material zum Download gibt es auf der Projekthomepage www.talente-mit-perspektive.de. Dort werden auch die Termine, Standorte und Trainer der Sichtungen vorgestellt. Nach den Turnieren sind dort Bilder, Ergebnisse und Berichte sowie die Kaderlisten der Auswahlmannschaften anzuschauen und nachzulesen.

 

Stimmen zum Projekt

Birgit Spors, Leiterin Werbung und Kommunikation der ING-DiBa:
Das Gemeinschaftsprojekt der ING-DiBa und des Deutschen Basketball Bundes (DBB) geht nun ins 6. Jahr. Dass wir mit dieser Initiative auch in Zukunft einen richtigen und wichtigen Schritt auf dem Weg zur effektiven Förderung des Basketballnachwuchses gehen, zeigen eindrucksvoll die Erfolge der ausgewählten Talente. So sind aktuell 14 Spieler und 18 Spielerinnen der ehem. Perspektivkader in den U16/U18-Nationalmannschaften vertreten. Neun weibliche Talente haben mit der U16-Nationalmannschaft die A-Europameisterschaft im Sommer in Ungarn gespielt und ebenfalls neun Talente sind mit der weiblichen U18-Nationalmannschaft bei der EM in Mazedonien angetreten. Von den männlichen Talenten aus dem Perspektivkader 2010 spielen sechs im U16-Kader und insgesamt acht aus den Kadern 2008 und 2009 im U18-Kader. Darüber freuen wir uns sehr! Wir wünschen allen Beteiligten auch in diesem Jahr viel Erfolg und Spaß bei den Auswahlturnieren.


Ingo Weiss, Präsident des Deutschen Basketball Bundes:

Talente mit Perspektive – dieses Projekt hat sich in den vergangenen Jahren zu einer Art Leitspruch für den deutschen Basketball entwickelt und dies dank der tollen Partnerschaft des DBB mit der ING-DiBa. Wir geben den talentierten Basketball-Spielerinnen und Basketball-Spielern, die es zweifelsohne in Deutschland gibt, eine Perspektive: bei den Sichtungsturnieren, trainieren sie mit den besten Trainerinnen und Trainern in Deutschland und können somit den Grundstein für eine erfolgreiche Zukunft im Basketball legen. Die Entwicklung in den Nationalmannschaften zeigt ganz klar, dass die ING-DiBa und der Deutsche Basketball Bund mit dem Projekt und der frühen Sichtung der Talente auf dem richtigen Weg sind. Wir können stolz auf fünf erfolgreiche Jahre des Projekts zurückblicken und freuen uns auf die Zukunft!


Ulf Mehrens, Vorsitzender des Deutschen Rollstuhl-Sportverbandes:

Das fantastische Projekt „Talente mit Perspektive“ unseres Hauptsponsors ING-DiBa ist in seiner sechsten Auflage bereits ein fester Bestandteil der Talentsichtung in unserer Sportart geworden. Daher sind wir Rollstuhlbasketballer auch besonders stolz, ein Teil dieses Projektes und mit dem Finalturnier in Wetzlar sogar erneut Gastgeber sein zu dürfen. Welchen Wert ein derartiges Projekt hat, zeigt sich meist erst in der Zukunft, doch genau in diesem entscheidenden Punkt hat diese bundesweite Talentsichtung bereits überzeugt. In unserer Sportart muss Jugendsichtung zusätzliche Hindernisse überwinden, daher freuen wir uns Jahr für Jahr besonders über das Engagement der ING-DiBa als Initiator und starker Partner des Projektes.

Weitere News

22. September 2016

Bundesjugendlager 2016

Alle Teams mit Kader und Foto

BessoirHukporti2016-500

21. September 2016

“Mädels”-Tag im Saarland

Bundestrainer Stefan Mienack dabei

MaedelsdaySaar20016-500

21. September 2016

BIG zum Start der Bundesligen

196 Seiten voller spannender Infos - Auch ProA, ProB und DBBL

BIG-Cover-Saisonheft2016-500

DBB auf Flickr

Bitte anklicken, um die Slideshow zu öffnen.