„Be a coach“25. Juni 2008

Attraktives Angebot für alle Basketball-Vereine, -Kreise und –Verbände

Ende Februar diesen Jahres rief der Deutsche Basketball Bund (DBB) mit seiner Bundesakademie ein attraktives Angebot für alle Basketball-Vereine, -Kreise und –Verbände ins Leben.

Das Projekt „Initiative zur Betreuerqualifikation“ verfolgt das Ziel, Betreuer/innen, Lehrer, Eltern, Schüler und sportbegeisterte für die Sportart Basketball begeistern und gewinnen zu können.
„Es geht dabei nicht um die Qualifizierung von Trainer/innen, sondern darum, den vielen ehrenamtlichen Betreuer/innen von Minis und Jugendlichen vertiefende Einblicke in die Tätigkeit eines Trainers zu geben“, so Prof. Lothar Bösing, DBB-Vizepräsident und Ressortleiter Bereich „Bildung“.

Die kostenlose Initiative möchte u.a. den Eltern die „Angst“ vor der eventuellen Verantwortung eines Trainerjobs zu nehmen und zeigen, wie viel Spaß es machen kann. Dazu wird die Ausbildung aufgegliedert in zwei Teilen angeboten – diese können ebenfalls unabhängig voneinander besucht werden. Beim Schnuppertag „Be a coach“ stellen kompetente Referenten in einer 3 ½ – stündigen Theoriemaßnahme den DBB mit seinen Projekten, dem Lizenzsystem der Ausbildung und der Kampfrichterausbildung vor. Auch Kompetenzvoraussetzungen eines Trainers werden behandelt.
Anschließend folgt mit dem gemeinsamen Besuch eines Basketballspiels der praktische Teil des Ausbildungstages (Snack und Getränk inklusive).

Der zweite Teil, der Anschlusstag, rundet die Ausbildung mit einer Weiterbildung zum Thema Kinder-und Minitraining ab. Hier werden Grundlagen des Kindertrainings, der Basketballtechniken und des taktischen Verhaltens vermittelt. Mittagessen und Getränke werden auch hier gestellt.
Seit dem Startschuss wurden in zwölf Städten Veranstaltungen erfolgreich durchgeführt. Die Teilnehmerzahlen bestätigen die Verantwortlichen und zeigen, wie gut diese Initiative angenommen wurde.

Es besteht für Basketball-Vereine, – Kreise und – Verbände weiterhin die Möglichkeit, die Chance auf diese kostenlose und kompetent geführte Ausbildung wahrzunehmen.

Infos:
Die Teilnehmer erhalten am ersten Tag nützliche Broschüren, eine CD-Rom oder Spielabzeichen.
Die Referentenkosten werden vom DBB übernommen, außerdem ist ein Cateringzuschuss von 5 € (1.Tag) bzw. 8 € (2.Tag) pro Teilnehmer/in und eine Organisationspauschale (ab 15 Teilnehmern) von 150 € enthalten.

Vorraussetzung:
Eine Sporthalle mit 4-6 Körben und ein Ball pro Teilnehmer/in sollte bereit stehen.

Alle Vereine/Abteilungen, Kreise und Verbände, die Interesse daran haben, einen Schnupper-und danach den Anschlusstag durchzuführen, sollten sich bei DBB-Trainerreferent Peter Radegast,
Tel. 02331 / 106 172, e-mail: peter.radegast@basketball-bund.de melden.



Weitere News

19. Oktober 2017

Gleim und Eichberger erhalten Trainer-Diplom

Erfolgreicher Abschluss des dreijährigen Studiengangs

19. Oktober 2017

WNBL-Vorschau: Richtungsweisender Spieltag

Erste Tendenzen werden sich abzeichnen

18. Oktober 2017

DBB-Damen im Ausland 2017/18 – Update 1

Romy Bär führt Montpellier in die Euroleague