Novi Sad gewinnt den ING-DiBa Berlin 3×3 Challenger 201711. September 2017

Beim ING-DiBa Berlin 3×3 Challenger 2017 setzte sich die Nummer eins der Welt durch! Team Novi Sad AlWahda blieb im gesamten Turnier ohne Niederlage und sicherte sich in einem spannenden Finale gegen Team Liman, die Nummer drei der FIBA-Weltrangliste, den Sieg und das Preisgeld in Höhe von 6.000 US-Dollar. Team Liman kann sich über ein Preisgeld von 4.000 US-Dollar freuen!

Nachdem die Spiele von Freitag aufgrund des unbeständigen Wetters verschoben werden mussten, war am Samstag hochklassige Action geboten. 16 internationale Teams aus der ganzen Welt, darunter auch lokale Teams aus der deutschen 3×3-Szene, waren auf zwei Courts aktiv, um sich für den Mexico City Masters zu qualifizieren. Während der Challenger indoor gespielt werden musste, war auf dem Alexanderplatz durch die Partner ING-DiBa, KICKZ, UNIQLO, der AOK und einem Mitmachangebot von ALBA Berlin für alle Zuschauer etwas geboten. Die Teams aus dem Side-Event trotzten dem unbeständigen Wetter und kämpften auf dem Center-Court um den Sieg im Rahmenturnier. Zahlreiche Zuschauerinnen und Zuschauer hatten sich im Herzen von Berlin auf dem Alexanderplatz eingefunden und verfolgten die Begegnungen.

Pünktlich zum Halbfinale waren die besten vier Teams dann zurück auf dem Alex! Die Halbfinalspiele des Challengers fanden unter Flutlicht statt und begeisterten die Fans. Novi Sad setzte sich 22:14 gegen Team Belgrade durch und buchte damit das Final-Ticket. Im zweiten Halbfinale standen sich Team Liman und das Team aus Lausanne gegenüber. Hier setzte sich Liman mit 21:16 durch.

Ready for take off, hieß es dann für über 1.000 Zuschauer auf den Tribünen am Alex! Beim ING-DiBa Dunk Contest ließen die Jungs von Dunk Elite es richtig krachen und zeigten was sie können. Rafał ‚Lipek‘ Lipiński, mehrmaliger World-Dunk-Champion, überzeugte die Jury im entscheidenden Durchgang und sicherte sich den Titel im ING-DiBa Dunk Contest 2017 und das Preisgeld von 8.000 €.

Im Finale trafen Novi Sad und Liman aufeinander, die sich aus der FIBA 3×3 World sehr gut kennen und sich im Spiel nichts schenkten. In einem engen und spannenden Spiel konnte sich Novi Sad erst in der Schlussphase absetzen und mit dem 19:16 den Sieg beim ING-DiBa Berlin 3×3 Challenger 2017 sichern.

Zum MVP des Turniers wurde die ehemalige Nummer eins der Welt, Dusan Bulut vom siegreichen Team Novi Sad, gewählt, der die Auszeichnung von DBB-Vizepräsident Stefan Raid überreicht bekam.

Da Novi Sad AlWahda bereits über das Ranking ihre Teilnahme an den Mexico City Masters gesichert hat, bekommt das zweitplatzierte Team Liman, mit dem Topscorer des Turniers, Stefan Stojacic sowie Team Belgrade den Startplatz für das Turnier in der mexikanischen Hauptstadt.

Die Endplatzierung im Überblick:

  1. Novi Sad AlWahda
  2. Liman
  3. Belgrade
  4. Lausanne
  5. Monaco
  6. Copenhagen
  7. Warsaw-Planet
  8. Ust-Talca
  9. Sofia
  10. Berlin
  11. Aachen
  12. New York
  13. Freiburg
  14. Kamp-Lintfort
  15. Escaldes-Engordany
  16. Herten

Alle Ergebnisse gibt es hier in der Übersicht.

 

Das Finale im Re-Live auf Facebook

Die Highlight-Clips: www.basketball-bund.de/3×3/3×3-video

Weitere Informationen zum 3×3 im DBB gibt es hier: www.basketball-bund.de/3×3 und auf Facebook: www.facebook.com/DBB.3×3

Fotos: Philipp Reinhard

Weitere News

23. November 2017

Rödl nominiert Team für World Cup Qualifier

Morgen in Chemnitz gegen Georgien

22. November 2017

DBB-Herren vor der WM-Quali in Chemnitz

"Geben, was es braucht!"