Universiadeteam schlägt Argentinien28. August 2017

Beim Spiel um die Plätze 5-8 bei der Universiade in Taipeh City startete die DBB-Auswahl zittrig in die Partie, konnte aber am Ende durch einen tollen Team-Basketball einen 95:82-Sieg (17:21,29:19,24:21,25:21) über Argentinien feiern. Bester Werfer bei den deutschen war Andreas Obst mit 22 Punkten.

Die Argentinier hatten den besseren Start und so ging das Team mit vier Punkten in Führung (4:8, 7.). Doch das DBB-Team fing sich, fand in die Partie und Fabian Bleck traf per Jumpshot zum Ausgleich (8:8, 5.). Die Südamerikaner trafen gut von der Dreierlinie (3/5) und die Adlerträger liefen wieder einem Rückstand hinterher (8:15, 7.). Die Deutschen ließen einige Chancen liegen und waren nach zehn Minuten vier Punkte zurück (17:21).

Das zweite Viertel begann aus deutscher Sicht besser: Dominic Lockhart und Andreas Obst trafen von „Downtown“ und damit war das Team von Bundestrainer Mathias Fischer auf einen Punkt ran (23:24, 12.). Doch die Südamerikaner legten im Anschluss einen 0:5-Lauf aufs Parkett und behielten weiterhin die Oberhand (23:29, 13.). Die DBB-Auswahl ließ sich nicht entmutigen und kurze Zeit später scorte Till Gloger per Dreier zum erneuten Ausgleich (29:29, 15.). Robin Amaize sammelte vier Punkte und brachte das deutsche Team damit in Führung (33:29, 16.). Es war ein hart umkämpftes Spiel und die Führung wechselte noch zweimal. Kurz vor der Pause traf Obst für drei und sicherte dem DBB-Team damit einen sechs-Punkte-Vorsprung (46:40, 20.).

Nach dem Seitenwechsel fanden die Argentinier besser ins Spiel. Nach nur drei Minuten gelang ihnen der erneute Ausgleich (48:48). Die Antwort auf deutscher Seite kam von Obst, der mit einem Dreier das deutsche Team wieder auf Abstand brachte (51:48, 23.). Die argentinische Auswahl geriet daraufhin völlig ins Straucheln was die Deutschen nutzten und sich zum ersten Mal deutlich absetzten (68:57, 28.). Das DBB-Team entschied das dritte Viertel mit einer souveränen neun-Punkte-Führung für sich (70:61, 30.).

Im Schlussspurt ließ das Team von Fischer nichts mehr anbrennen. Sid-Marlon Theis traf von „Downtown“ und brachte seinem Team damit eine solide 14 Punkte Führung (80:66, 33.). Die Adlerträger ließen nicht nach, brachten sich weiterhin gut in Position und konnten damit die Partie gegen Argentinien gewinnen (95:82, 40.).

„Wir haben heute sehr souverän gespielt und uns durch Nichtigkeiten nicht aus dem Konzept bringen lassen. Die Mannschaft hat den Ball gut bewegt und konnte das Tempo der Partie kontrollieren“, so Delegationsleiter Prof. Lothar Bösing nach dem Spiel.

Für Deutschland spielten:
Mahir Agva (Gießen 46ers, 9), Robin Amaize (medi Bayreuth, 4), Fabian Bleck (Eisbären Bremerhaven, 4), Till Gloger (Mitteldeutscher BC, 4), Jonas Grof (Foto, Phoenix Hagen, 4), Stefan Ilzhöfer (Römerstrom Gladiators Trier, 2), Dominic Lockhart (BG Göttingen, 9), Lukas Meisner (Columbia University/USA), Andreas Obst (Oettinger Rockets, 22), Johannes Richter (Oettinger Rockets, 15), Sid-Marlon Theis (WALTER Tigers Tübingen, 7), Maximilian Ugrai (Science City Jena, 12).

Das Team wird betreut von Delegationsleiter Prof. Lothar Bösing, Bundestrainer Mathias Fischer, Assistenztrainer Boris Kaminski und Physiotherapeut Dirk Eisenburger.

Spieltermine Universiade
Di., 29. August 2017, 9.00 Uhr: Deutschland – Israel, Spiel um Platz 5

Weitere Infos zur Universiade unter www.2017.taipei/home

Weitere News

17. November 2017

DBB-Herren vor den World Cup Qualifiers

Auftakt gegen Georgien von großer Bedeutung - Grof dabei

16. November 2017

World Cup Qualifiers: Alles zum Modus

Wie kommt die deutsche Mannschaft 2019 nach China? 32->24->12

16. November 2017

DBB sucht Referentin/Referenten Leistungssport

Zum 1. Januar 2018