Beachbasketball

Beachbasketball ist eine Fun-Variante des 3gegen3, die der DBB seit 1993 fördert und auch selber durchgeführt hat. Nach der Vorstellung im Rahmen des Surf-Worldcups gab es schnell eine Beachbasketball-Tour an den Küsten und auf den Inseln in Norddeutschland. Nach und nach fanden auch Binnenstandorte an Seen in den Beachbasketball-Kalender (bspw. Müggelsee Berlin).

Heute wird die Beachbasketball-Tour von einer Agentur in Schleswig duchgeführt, die dabei vom DBB unterstützt wird. Das Saisonhighlight ist die German Beachbasketball Championship, die aber immer auch mit einem Fun-Turnier ergänzt wird. Als Standort für dieses Turnier hat sich das „VGH Stadion am Meer“ im Nordseeheilbad Cuxhaven etabliert.

Die Turniere werden stets von vielen Vereinsspielern/innen besucht, die diesen Rahmen als Abwechslung vom regulären Spielbetrieb nutzen. Genauso gibt es aber Beachbasketball-Fans, die nur diese Variante des Basketballs betreiben.

Beachbasketball erfreut sich andauernder Beliebtheit und gewinnt immer wieder neue Standorte dazu oder ehemalige Standorte zurück. 2013 feierte die Beachbasketball-Bewegung in Deutschland ihren 20. Geburtstag.

Infos zur Beachbasketball-Tour gibt es unter www.beachbasketball.de.