WNBL-Vorschau: TOP-Duelle im Norden und Süden25. Februar 2016

Noch vier! Noch vier Spieltage bis zum TOP4! In der WNBL stehen am kommenden Wochenende weitere (Vor)-Entscheidungen an und es kann gut sein, dass sich die Zahl der noch sieben TOP4-Kandidaten weiter reduziert. In jedem Fall ist große Spannung garantiert, denn auch in den Play-Downs wird um jeden Sieg gekämpft. Dort wird es mit Sicherheit eine Mannschaft geben, die ihren ersten Saisonsieg feiern darf. Blicken wir auf die Gruppen:

In der Hauptrunde Nord treffen die vier Top-Teams in direkten Duellen aufeinander. Der zweitplatzierten Girls Baskets Braunschweig-Wolfenbüttel (4/2) spielen gegen die TG Neuss Junior Tigers (4/2). Eine Prognose fällt sehr schwer, denn Neuss wirkt trotz der Schlappe in Halle gefestigt und die Girls Baskets streben mit aller Kraft erneut ins TOP4. Favorisiert hingegen sind die SV Halle Junior-Lions (5/1) gegen den Herner TC (4/2). Doch ohne kräftige Gegenwehr wird der Titelverteidiger sich nicht ergeben. Außerdem haben die Ruhrgebietlerinnen im Saisonverlauf immer wieder mal bewiesen, dass sie für Überraschungen gut sind. Im dritten Duell möchte das Team Mittelhessen (0/6) beim TuS Lichterfelde (1/5) gerne die ersten Hauptrundenpunkte entführen. Nach der tollen Leistung gegen Halle scheint dies im Bereich des Möglichen zu liegen.

In der Hauptrunde Süd steht das Duell zwischen TS Jahn München (4/2, Foto oben Leonie Fiebich) und den Dragons Rhöndorf (5/1) im Blickpunkt. Die Münchenerinnen müssen gewinnen und dürfen sich keine Niederlage mehr erlauben, wollen sie das große Ziel TOP4 und dessen Ausrichtung erreichen. Rhöndorf hätte noch einen Strich auf der Niederlagenliste frei, möchte aber natürlich so früh wie möglich die Weichen auf TOP4 stellen. Viel wird davon abhängen, wie die Rhöndorferinnen mit der speziellen Atmosphäre in München zurechtkommen. Die DJK Brose Bamberg (4/2) darf sich im Heimspiel gegen die SG Weiterstadt/Kronberg (2/4) keine Blöße geben, um die gute Ausgangsposition nicht zu verspielen. Beim Spiel der Main Sharks (2/4) gegen die BSG Basket Ludwigsburg (1/5) wird wohl die Tagesform entscheiden und die sprach zuletzt für die Gastgeberinnen.

WNBL2016BauchmuellerJulia-300breitObwohl in den Play-Downs Nord eigentlich alles entschieden ist, wird kräftig um weitere Siege und Platzierungen gekämpft. So auch bestimmt wieder in Osnabrück, wo die OSC Junior Panthers (5/1) die SG ALBA/BG 2000 Berlin (4/2) empfangen. Und die Slammers PEAK Girls Hürth/Bonn (5/1, Foto rechts Julia Bauchmüller) möchten ihre Siegesserie auch beim BasketBallTeam Göttingen (3/3) fortsetzen. Schließlich wird der TSV Hagen 1860 (0/6) in dieser Saison ganz sicher nicht aufhören, alles für den ersten Saisonsieg zu tun. Vielleicht gelingt er ja bei den Metropolitan Baskets Hamburg (1/5).

Es wird einen Premierensieger in den Play-Downs Süd geben! Insofern ist die Partie zwischen den beiden noch sieglosen Teams SG Rosenheim/Wasserburg und Basket-Girls Rhein-Neckar (je 0/6) sehr interessant. Die Gastgeberinnen dürften favorisiert sein und sich den Erfolg vor eigenem Publikum nicht nehmen lassen wollen. In der zweiten Partie spielen die ChemCats Chemnitz (5/1) gegen die Rhein-Main Baskets (4/2).

Hauptrunde Nord
So. 28. Februar 2016, 12.00 Uhr: Girls Baskets Braunschweig-Wolfenbüttel – TG Neuss Junior Tigers (Sporthalle Alte Waage, Braunschweig)
So. 28. Februar 2016, 12.30 Uhr: SV Halle Junior-Lions – Herner TC (Sportschule Halle)
So. 28. Februar 2016, 15.00 Uhr: TuS Lichterfelde – Team Mittelhessen (Goethe-Oberschule, Berlin)

Hauptrunde Süd
Sa. 27. Februar 2016, 15.00 Uhr: DJK Brose Bamberg – SG Weiterstadt/Kronberg (Basketball Center Hauptsmoor, Strullendorf)
So. 28. Februar 2016, 12.30 Uhr: TS Jahn München – Dragons Rhöndorf (Halle TS Jahn München)
So. 28. Februar 2016, 13.00 Uhr: Main Sharks – BSG Basket Ludwigsburg (Feggrube, Würzburg)

Play-Downs Nord
So. 28. Februar 2016, 12.00 Uhr: BasketBallTeam Göttingen – Slammers PEAK Girls Hürth/Bonn (Felix-Klein-Gymnasium, Göttingen)
So. 28. Februar 2016, 13.00 Uhr: OSC Junior Panthers – SG ALBA/BG 2000 Berlin (OSC-Halle A, Osnabrück)
So. 28. Februar 2016, 14.00 Uhr: Metropolitan Baskets Hamburg – TSV Hagen 1860 (Am Steinberg, Hamburg)

Play-Downs Süd
Sa. 27. Februar 2016, 14.45 Uhr: SG Rosenheim/Wasserburg – Basket-Girls Rhein-Neckar (Luitpold-Gymnasium, Wasserburg)
So. 28. Februar 2016, 12.00 Uhr: ChemCats Chemnitz – Rhein-Main Baskets (Sporthalle am Schlossteich, Chemnitz)

Weitere News

29. Juni 2016

A2-Herren von Frankreich besiegt

Debütant Dennis Heinzmann

HeinzmannDennis2016-500

29. Juni 2016

U16-Jungs verlieren gegen Frankreich

Spiel zwei des Jugendaustauschs am Freitag

u16m_training_500

29. Juni 2016

U16-Mädchen siegen klar gegen Frankreich

Bärenstarkes zweites Viertel legt den Grundstein zum deutlichen Sieg

U16wFRA_500

DBB auf Flickr

Bitte anklicken, um die Slideshow zu öffnen.