Universiadeteam erreicht 5. Platz29. August 2017

Im letzten Spiel der Universiade in Taipeh City traf das Team von Bundestrainer Mathias Fischer heute im Spiel um Platz 5 auf Israel. Nach einem sehr starken Start wurde es zum Schluss noch einmal spannend. Trotzdem konnte das DBB-Team einen 87:78-Sieg (30:20,21:19,19:22,17:17) feiern und sich dadurch den 5. Platz bei der Universiade 2017 sichern. Der überragende Werfer im deutschen Team war heute Andreas Obst (Foto) mit 42 Punkten (11/15 Dreier).

Das DBB-Team startete wach in die Partie und konnte durch einen Jumpshot von Mahir Agva und einem Dreier von Andreas Obst schnell in Führung gehen (5:0, 1.). Obst lief heiß, traf noch viermal von „Downtown“ und bescherte seinem Team einen ordentlichen Vorsprung (17:5, 4.). Das „Dreier-Fest“ ging weiter und Johannes Richter und Obst (6/7) trafen für Deutschland (24:10, 5.). Zum Ende des Viertels leistete sich die Mannschaft von Mathias Fischer viele Fouls. Die Israelis bewiesen ein gutes Händchen von der Freiwurflinie (8/10) und konnten den Rückstand nach den ersten zehn Minuten auf zehn Punkte verkürzen (30:20).

Das zweite Viertel eröffnete Robin Amaize auf deutscher Seite mit dem ersten Dreier (33:22, 12.), Obst und Agva taten es ihm gleich (40:24, 15.). Doch dann fand der Ball auch auf israelischer Seite immer öfter den Weg ins Ziel und zwei Minuten vor der Pause war die DBB-Auswahl nur noch mit drei Punkten vorne (42:39, 18.). Die Adlerträger antworteten mit einem starken 9:0-Lauf und gingen mit einer 51:39 (20.) Führung in die Pause.

Nach dem Seitenwechsel ging die „Obst-Show“ weiter: drei weitere Dreier (10/14) verwandelte der Routinier der Oettinger Rockets (62:46, 22.). Davon ließen sich die Israelis nicht beeindrucken und kamen dem deutschen Team langsam näher. Am Ende des Viertels war die israelische Auswahl auf neun Punkte ran (70:61, 30.) und konnte das Viertel mit 19:22 für sich entscheiden.

Im Schlussspurt stellten die Israelis unter Beweis, dass auch sie Dreier werfen können und waren nach kurzer Zeit nur noch mit drei Punkten zurück (72:69, 32.). Obst traf Dreier Nummer elf und hielt sein Team damit über Wasser (75:71, 34.). Den Israelis gelangen vier schnelle Punkte und damit war die Partie ausgeglichen (75:75, 35.). Agva traf zwei Freiwürfe, scorte im Anschluss per Jumpshot und brachte die ING-DiBa-Korbjäger damit wieder in Führung (79:75, 37.). Obst und Maximilian Ugrai verwandelten sechs Freiwürfe und damit war der Sieg dem deutschen Team sicher (87:78, 40.).

„Das war ein unglaubliches Spiel von Andreas Obst. Das Team hat gut gelesen, wie heiß er ist. Aber das gesamte Team hat ein tolles Turnier gespielt. Immerhin hat Israel erst nach Verlängerung gegen die USA verloren. Deutschland und der DBB wurden bei der Universiade 2017 in Taipeh City sehr würdig vertreten“, so Delegationsleiter Prof. Lothar Bösing nach der Partie.

Für Deutschland spielten:
Mahir Agva (Gießen 46ers, 18), Robin Amaize (medi Bayreuth, 5), Fabian Bleck (Eisbären Bremerhaven), Till Gloger (Mitteldeutscher BC, 2), Jonas Grof ( Phoenix Hagen), Stefan Ilzhöfer (Römerstrom Gladiators Trier), Dominic Lockhart (BG Göttingen, 2), Lukas Meisner (Columbia University/USA), Andreas Obst (Oettinger Rockets, 42), Johannes Richter (Oettinger Rockets, 8), Sid-Marlon Theis (WALTER Tigers Tübingen, 6), Maximilian Ugrai (Science City Jena, 2).

Das Team wird betreut von Delegationsleiter Prof. Lothar Bösing, Bundestrainer Mathias Fischer, Assistenztrainer Boris Kaminski und Physiotherapeut Dirk Eisenburger.

Weitere Infos zur Universiade unter www.2017.taipei/home

Weitere News

17. November 2017

DBB-Herren vor den World Cup Qualifiers

Auftakt gegen Georgien von großer Bedeutung - Grof dabei

16. November 2017

World Cup Qualifiers: Alles zum Modus

Wie kommt die deutsche Mannschaft 2019 nach China? 32->24->12

16. November 2017

DBB sucht Referentin/Referenten Leistungssport

Zum 1. Januar 2018