DBB trauert um Max Schulze Pals21. April 2015

Der ehemalige U18-Nationalspieler Max Schulze Pals ist im Alter von nur 25 Jahren nach schwerer Krankheit verstorben. Der Lüdinghausener trug zuletzt in der ProB-Saison 2013/2014 das Trikot der Hertener Löwen. Zuvor spielte der Power Forward unter anderem auch für die BG Dorsten, den BSV Wulfen und den UBC Münster. Im Jahr 2008 zählte er zum Kreis der U18-Nationalmannschaft, in der damals u.a. auch Niels Giffey und Maik Zirbes standen.

Wegen seiner Krankheit musste Max Schulze Pals im vergangenen Jahr mit dem Basketball-Sport aufhören. Er blieb aber bis zum Ende ein leidenschaftlicher Fan besonders auch der deutschen Nationalmannschaft. Noch Anfang diesen Jahres hatte ihn ein Ball mit den Unterschriften der Nationalspieler etwas aufmuntern können.

„Mit großer Bestürzung haben wir vom Tod von Max Schulze Pals erfahren. Wir trauern um einen jungen Basketballer, der viel zu früh von uns gegangen ist. Unsere Gedanken sind bei der Familie und bei seinen Freunden. Wir werden Max ein ehrendes Andenken bewahren“, so der DBB-Vizepräsident für Jugend und Schulsport, Stefan Raid.

Weitere News

27. April 2017

Nationalspieler-Check | April

Monatlicher Rundblick auf die DBB-Nationalspieler bei Facebook

Basketball Bamberg 14.09.2016
EM Qualifikation Eurobasket Qualifier
Länderspiel Nationalmannschaft
Deutschland (GER) - Österreich (AUT)
Jubel Deutschland
Bastian Doreth (Deutschland, No.13)
Daniel Theis (Deutschland, No.10)
Makai Mason(Deutschland, No.01)
Nils Giffey (Deutschland, No.05)
vlnr.
Foto: Camera4

Jede Nutzung des Fotos ist honorarpflichtig gemaess derzeit gueltiger MFM Liste zzgl. Mehrwertsteuer. Urhebervermerk wird nach Paragraph 13 UrhG ausdruecklich verlangt. Belegexemplar erforderlich! Bei Verwendung des Fotos ausserhalb journalistischer Zwecke bitte Ruecksprache mit dem Fotografen halten. - Each usage of the photo requires a royalty fee in accordance to MFM. No model release. For any usage other than editorial purposes please contact the author.

26. April 2017

WNBL TOP4 2017: München der Favorit, aber ….

Bisher kein Heimsieg und keine Titelverteidigung - TuSLi ersatzgeschwächt

RosemeyerFoernerFiebichKleine-Beek-500

25. April 2017

Double-Jubel in Paris

Schaffartzik gewinnt mit Nanterre 92 auch den FIBA Europe Cup

Double-Jubel_500

DBB auf Flickr

Bitte anklicken, um die Slideshow zu öffnen.