Bundesjugendlager 2015 beendet5. Oktober 2015

Mit Bekanntgabe der Sichtungsspieler durch die Bundestrainer ist das diesjährige Bundesjugendlager in Heidelberg zu Ende gegangen. Während der vier Tage im Bundesleistungszentrum Heidelberg hatten zahlreiche Talente ihm Rahmen ihrer Landesverbände die Chance, sich vor den Augen der Bundestrainer für die Nationalkader des kommenden Jahres zu empfehlen.

Die Landestrainer aus den acht Verbänden nominierten im Vorfeld fast 200 Spielerinnen und Spieler. Am Ende von teils hochspannenden Spielen setzte sich im Jungen-Wettbewerb der WBV durch. In einem dramatischen Finale bezwang die WBV-Auswahl Niedersachsen/Bremen mit 53:45 nach Verlängerung. Den dritten Platz in der Jungen-Konkurrenz sicherte sich die Mannschaft aus Bayern dank eines klaren 72:38-Erfolgs gegen die Mitteldeutsche Auswahl. Zuvor hatten sich die Mädchen aus Bayern im Finale gegen Berlin/Brandenburg (62:34) durchgesetzt. Der dritte Platz ging an die Mannschaft aus Niedersachsen/Bremen, Platz 4 ergatterte sich das WBV-Team (52:46).

Zahlreiche Spielerinnen und Spieler wurden am Turnierende in den Sichtungskader berufen (siehe Liste unten). Jugend-Bundestrainer Kay Blümel zog ein positives Fazit des diesjährigen Bundesjugendlagers: “Insgesamt sind wir recht zufrieden, auch wenn wir weniger Breite haben, als in den Jahren davor. In der Spitze haben wir ein paar richtig tolle Spieler, die langfristig ein ganz tolles Potenzial haben und sehr interessant sind.” Bundestrainer Stefan Mienack zeigte sich vom weiblichen Bereich begeistert: “Ich bin sehr zufrieden. Die Landesverbände haben sehr gut gearbeitet. Es gibt viele interessante und spezielle Spielerinnen auf den Außenpositionen. Darüber hinaus kann ich mich nicht erinnern, dass wir jemals eine so große Anzahl an großen und beweglichen Spielerinnen hatten.”

Folgende Spielerinnen und Spieler haben den Sprung geschafft:

Mädchen:

Bayern:
Emily Bessoir, Leonie Fiebich, Julia Förner, Luisa Geiselsöder, Magdalena Landwehr, Sophie Perner, Marja Wucherer.

Berlin/Brandenburg:
Josephine Abbott, Mira Khan, Merit Kleine-Beek, Victoria Poros, Nyara Sabally, Bianca Stammer.

Hessen:
Lene Herrmann, Charlotte Kohl, Anja Oehm, Marie Reichert.

MDA:
Elea Gaba, Anabel Neuber-Valdez.

NBV:
Danell Arigbabu, Maileen Baumgardt, Merit Brennecke, Emily Enochs, Nina Rosemeyer, Tessa Strompen.

SG SW:
Helena Eckerle, Emily Kapitza, Michaela Kucera, Marla Ruf.

WBV:
Jessica Schiffer, Caterina Schneider, Jenny Strozyk.

Jungen:

Bayern:
Noah Jallow, Luisa Herrmann, Jan Hanzalek, Mohamed Barako, Kay Bruhnke, Philipp Seibold, Benjamin Höhmann, Jeremia Agyepong.

Berlin/Brandenburg:
Oshane Drews, Vincent Friederici, Dwayne Koroma, Franz Wagner.

Hessen:
Maximilian Begue, Len Adam Schoormann.

MDA:
Zachary Ensminger, Ralph Hounnou, Cedric Mayr, Michel Radestock, Tim Schmiedel, Marc Wohlfahrt.

Niedersachsen:
Fynn Aumann, Alexander Hopp, Luc David Van Slooten, Marc Aniol, Kevin Sun, Nick Sander, Radik Caisin.

Nord:
Theo Brackmann, Jardel Fritsche, Rafael Miled.

SG SW:
Lukas Herzog, Jason George, Emanuel Francisco, Obed Francisco, Vincent Hofmann.

WBV:
Till Hornscheidt, John Saigge, Valentin Bredeck, Thomas Fankhauser, Manuel Bojang, Erik Brummert, Daniel Zdravevski, Kai Küper. Henri Vaihinger.

BJL-Nominierungen

 

Weitere News

26. Juli 2016

Medientraining bei den DBB-Herren

Theis und Lo jetzt mit dabei

TheisDaniel2016-500

26. Juli 2016

U16-Jungen testen in Spanien und Finnland

Letzter Feinschliff für die EM

Ibrahimagic_Alan_2014

26. Juli 2016

DBB-Herren ohne Dennis Schröder

Komplett neue Situation für den Pointguard

SchroederDennis2015vsFRA-500

DBB auf Flickr

Bitte anklicken, um die Slideshow zu öffnen.