WNBL-Vorschau: Team Oberfranken – TV 48 Schwabach16. Oktober 2014

Um ganz besonders wichtige Punkte geht es am kommenden Sonntag ab 15.00 Uhr in der Regnitz-Arena Hirschaid für die U17-Bundesligabasketballerinnen des WNBL Team Oberfranken. Zu Gast ist dabei der TV 48 Schwabach, welcher nach dem jeweiligen Erreichen der Südostdeutschen Meisterschaften der Altersklasse U15 und U17 in der vergangenen Saison in diesem Jahr nun auch an der Weiblichen Nachwuchs Basketball Bundesliga WNBL teilnimmt. Großen Anteil an eben jenen Erfolgen hatte dabei unzweifelhaft Anna Furman, die beispielsweise im Finale der letztjährigen bayerischen U15-Meisterschaften 51 Punkte gegen den TSV Nördlingen erzielen konnte. Zwischenzeitlich verschlug es sie über ihr bekanntlich kurzzeitiges Intermezzo in Bamberg letztlich zu den Main Sharks nach Würzburg, mit welchen sie nächste Woche auf die Mannschaft von Cheftrainer Patrick Seidel warten wird.

Das Fehlen einer solch individuell sicher hochbegabten Spielerin spiegelt sich jedoch unweigerlich in den bisherigen Ergebnissen der Mittelfranken wieder: Mit 39:97 (Würzburg) sowie 45:70 (Nördlingen) wurden die ersten beiden Partien jeweils deutlich verloren. Am vergangenen Wochenende hatte die Mannschaft von Jonas Leimert spielfrei, sodass genug Zeit blieb, die richtigen Schlüsse aus den vorgegangenen Spielen zu ziehen und sich nun ausgeruht auf die kurze Reise nach Bamberg zu machen. Patrick Seidel warnt entsprechend: „Schwabach konnte gegen Nördlingen zu mindestens die ersten 18 Minuten der Begegnung offen gestalten und lag sogar nach einigen erfolgreichen Distanzwürfen in Führung. Wir müssen mental zu 100% bereit sein, diesen wichtigen Kampf im Rahmen unserer ‚Mission Klassenerhalt‘ über 40 Spielminuten hindurch bedingungslos anzunehmen und dürfen uns entsprechend keine temporären Aussetzer wie gegen München oder Ludwigsburg erlauben.“ Neben eben jener geistigen Bereitschaft wird auch die Cleverness auf dem Spielfeld entscheidend sein: Keine Mannschaft bekommt bisher mehr Fouls gegen sich gepfiffen als die jungen Oberfränkinnen.

Text: Konstantin Hammerl (Team Oberfranken)

Weitere News

21. April 2021

DBB-Schiedsrichter-Newsletter Nr. 141 vom 21. April 2021

SR-Workshop Psychologie und #RefEd

20. April 2021

Nächster Lehrgang für U16-Jungen

6.-9. Mai 2021 in Bad Blankenburg

20. April 2021

DBB-Damen im Ausland 2020/2021 – Update 25

Meisterschaft für Greinacher - Bronze für Sabally - Halbfinale für Gülich