WNBL-Vorbericht: OSC Junior Panthers – TG Neuss Junior Tigers23. Oktober 2020

Für die Junior Panthers Osnabrück geht es Schlag auf Schlag: An diesem Sonntag empfängt das OSC-Team die Junior Tigers aus Neuss in der Halle A (12.30 Uhr). Es ist das dritte Spiel in Folge, ehe am Wochenende 31. Oktober/1. November eine Pause vorgesehen ist.

Bei den Gästen sind Lea und Jana Schnelle (Jahrgang 2002) nicht mehr dabei. Beide haben das Spiel der Junior Tigers in den vergangenen Spielzeiten maßgeblich geprägt. Aber auch Ricarda Schott (Recklinghausen), Leonie Oost und Lara Spießbach fehlen auf beiden Seiten des Feldes. Mit Britta Vogel (2002) ist zudem eine große, kräftige Centerspielerin dem Jugendbereich entwachsen.

Neuss hat die Playoffs als Ziel ausgegeben, ist aber mit Niederlagen gegen Herne (51:61) und in Recklinghausen (48:88) in die Saison gestartet. Bisher waren Lydia Sy (10,5 Punkte), Celine Glock (9,5) und Luisa Lukas (8,5) offensiv am auffälligsten. 74 Ballverluste in den ersten beiden Spielen sind mit Abstand der höchste Wert in der WNBL-Staffel Nordwest, 29 Ballgewinne sind aber auch nach Recklinghausen (30) der zweitbeste Wert.

Die Junior Panthers indes blicken auf einen erfolgreichen Saisonstart zurück. Mit Recklinghausen und Herne hat das Team von Mika Scheidemann direkt zwei Playoffanwärter besiegt. Vor allem beim Erfolg in Herne (80:49) konnten die Osnabrückerinnen reichlich Selbstvertrauen tanken. Auch die zweite Ferienwoche wird intensiv genutzt, um bestimmte Aspekte zu verbessern und um das Zusammenspiel zu fördern. Mit einem Sieg gegen Neuss könnten Malea Sprehe & Co. entspannt in die kurze Spielpause gehen.

(Bericht OSC Junior Panthers, Lars Herrmann)

Weitere News

23. November 2020

DBB-Herren: „“Bubble“-Nominierung

Gegen Montenegro und Frankreich - Live und kostenlos bei Magenta Sport

23. November 2020

DBB mit doppelter „“Bubble“-Bewerbung

Entscheidung am 4. Dezember 2020

20. November 2020

3×3 in der Sprechstunde

Tipps vom Experten