WNBL-Vorbericht: Metropol Girls – OSC Junior Panthers23. Januar 2014

Am letzten Wochenende zeigten sich die Metropol Girls beim Auswärtsspiel bei der BG Rotenburg/Scheeßel von zwei völlig verschiedenen Seiten. Nachdem die erste Halbzeit komplett verschlafen wurde und das Team doch sehr enttäuschte, kam es dann in der zweiten Häfte zu einer bravourösen Leistungssteigerung, wodurch eine spektakuläre Wende im Spiel gelang. Somit liegen die Metropol Girls vor dem nächsten Heimspiel am Sonntag um 15:00 Uhr in der vestischen Arena in Recklinghausen weiter auf einem Play Off-Platz. Gegen den Tabellenführer aus Osnabrück darf sich das Bochum-Recklinghäuser Team aber keinesfalls ähnliche Aussetzer und Schwächen erlauben, wenn man mit den Junior Panthers aus Augenhöhe agieren will.

Bislang wurde in der aktuellen Trainingswoche insbesondere die Intensität im Metropol-Spiel thematisiert, die am Sonntag für den Ausgang des Spiels wohl ein entscheidender Faktor sein wird. Dass die Osnabrückerinnen sicher hoch motiviert in Recklinghausen auftreten werden, liegt wohl auch an der völlig überraschenden Niederlage im letzten Spiel gegen Oberhausen, die der Tabellenführer mit Sicherheit vergessen machen will.

Eine ebenso schwere wie interessante Aufgabe steht den Metropol Girls am Sonntag also bevor. Mit hoher Wahrscheinlichkeit wird allerdings weiterhin Annika Küper verletzungsbedingt fehlen. Erfreulich ist aber die Rückkehr von Josephine Ehling nach ihrer Genesung.
(Metropol Girls, Frank Konstandt/Foto: Bastian Lende)

Weitere News

14. April 2021

DBB-Team hochmotiviert für FIBA eSports Open III

Rückkehr aufs virtuelle Parkett vom 7. bis 9. Mai 2021

14. April 2021

DBB-Herren im Ausland 2020/2021 – Update 25

Benzing findet Wurf wieder - Theis, Schröder, Voigtmann, Pleiß und Akpinar mit guten Vorstellungen

14. April 2021

DBB trauert um Gerhart Aichert

Ehemaliger BVRP-Präsident und BWA-Geschäftsführer im Alter von 80 Jahren verstorben