WNBL-Vorbericht: Dragons Rhöndorf – Rhein-Main Baskets10. März 2020

Dragons Family, auf geht´s! Die WNBL schickt sich ab dem kommenden Samstag an, sich den großen Traum von einer TOP4-Teilnahme zu erfüllen. Dazu benötigen die Mädchen vom Trainergespann Nicola Happel und Johannes Sünnen jede nur mögliche Unterstützung von den Rängen. Also, am Samstag, 14. März 2020, heißt es ab 13.00 Uhr in der „Menze“ anfeuern, was das Zeug hält!

Gespielt wird gegen die Rhein-Main Baskets, die im Achtelfinale überraschend den ehemaligen Titelträger TS Jahn München in drei Spielen ausschalteten. Die Dragons WNBL setzte sich ihrerseits in zwei starken Spielen gegen den USC Freiburg durch.

Die Vorzeichen stehen nicht schlecht, aber genau das birgt auch einige Gefahren. Bereits zweimal standen sich beide Teams in der Hauptrunde der Gruppe Mitte gegenüber, beide Male siegten die Dragons, 71:63 auswärts und 87:78 vor eigenem Publikum. „Das alles zählt jetzt gar nichts mehr. Wer die Münchenerinnen aus den Playoffs wirft, der hat ein ganz starkes Team und es wird ganz schwierig für uns. Aber wir können es schaffen und dafür werden wir alles geben“, verspricht Nicola Happel.

Personell hat sich die Situation etwas entspannt, denn Gianna Nobile (Foto) steht nach ihrem Bänderriss wieder zur Verfügung und kann für wichtige Entlastung auf der Aufbauposition sorgen. Und Entlastung können vor allem Emilia Tenbrock (19,9 Punkte im Schnitt/7,7 Reb.), Linda Brückner (19,3/6,8) und Nika Carstens (17,9), die die Hauptlast der Dragons tragen, bestens gebrauchen.

Wichtige Schlüssel für das Viertelfinale gegen die Rhein-Main Baskets werden einmal mehr die Defense und vor allem das Rebounding sein. Dort müssen sich die Dragons steigern, wenn sie den Gegner um die oft überragende Paula Süssmann (18,1/8,9) in die Schranken weisen möchten. „Hinter“ Süssmann ist RMB nur schwer auszurechnen. „Ich kann es gar nicht oft genug betonen, aber es wird für das ganze Team wieder auf jeden Stop, auf jeden Pass und auf jeden Rebound ankommen. Wir wollen das gemeinsam schaffen“, gibt Happel die Marschroute vor.

Zuletzt schaffte es die Dragons WNBL 2016 ins TOP4, insgesamt wäre es das vierte Mal. Das zweite Spiel des Viertelfinales findet am Sonntag, 29. März 2020, in Hofheim statt, eine dritte Partie würde am 4. April wieder in Bad Honnef ausgetragen.

Die WNBL-Mädchen freuen sich über zahlreiche Zuschauer. Für das leibliche Wohl ist wie immer gesorgt.

(Bericht Dragons Rhöndorf)

Weitere News

6. Juni 2020

30. Albert Schweitzer Turnier findet 2021 statt

30th Albert Schweitzer tournament will take place in 2021

5. Juni 2020

„“Im Tischtennis bin ich schwer zu schlagen!“

"Unser Mann" Johannes Thiemann vor dem BBL-Final-Turnier

5. Juni 2020

„“Ein Stück Normalität zurück“

B-Trainer-Ausbildung in Bad Blankenburg