WNBL-Vorbericht: BG Bonn 92 – ChemCats Chemnitz27. Februar 2020

Am kommenden Sonntag wird es ernst für die WNBL-Basketballerinnen der BG Bonn 92: zum Rückspiel im Play-off-Achtelfinale erwarten die Bonner das Team der ChemCats aus Chemnitz im Sportpark Pennenfeld (14.30 Uhr).

Die Truppe von Trainergespann Peter Kortmann und Beatrix Waffenschmied geht mit der Hypothek einer knappen 60:63-Niederlage in das zweite Match der Best-of-Three-Serie. Gewinnen ist also ein Muss für den Aufsteiger, wenn man das entscheidende dritte Spiel erzwingen will, welches dann am 08. März wieder in Chemnitz ausgetragen werden würde.

Ohne Zweifel waren die BG-Korbjägerinnen in Chemnitz auf Augenhöhe mit dem Gegner und verloren das Auftaktspiel knapp, auch wegen einer Trefferquote, die am Ende nicht gut genug war, um dem amtierenden Champion vom Thron zu stürzen. Insoweit ist die Ausgangslage nach wie vor die gleiche: auf der einen Seite die klaren Außenseiter aus Bonn, auf der anderen Seite das eingespielte und Zweitliga-gestählte U18-Ensemble aus Sachsen.

Der Bonner „Gameplan“ hatte im Hinspiel grundsätzlich gestimmt, die Chemnitzer „Asse“ stachen nicht so wirkungsvoll, wie man das in der regulären Saison im Nordosten der Liga gesehen hatte. Die quirlige Nationalspielerin Nicole Brochlitz kam zwar auf 18 Punkte, blieb damit jedoch etwas unter ihrem Saisondurchschnitt. „Wir müssen nicht viel ändern“, betont Kortmann. Das erste Spiel sei komplett aufgearbeitet worden. Das Tempo müsse aber noch höher sein. „Wir vertrauen auf unsere Stärken und wollen ein drittes Spiel“, gibt der Trainer die Marschrichtung vor.

Im Rahmen ihrer Zweitliga-Verpflichtungen spielt das Chemnitzer WNBL-Team übrigens am Samstag in Leverkusen-Opladen. In wieweit sich die Auswärts-Doppelbelastung der jungen Damen nachteilig für die Gäste auswirken mag, bleibt natürlich abzuwarten. Gegen den deutschen Meister rechnen die Bonner mit einem gut gefüllten Sportpark im Pennenfeld. Gerade erst ist die BG im Mitgliederranking des DBB wieder zum siebtstärksten Basketballverein im Lande aufgerückt. Über 600 Korbjäger und Korbjägerinnen tragen inzwischen das lila-weiße Trikot der BG. Die Bonner hoffen, dass am Sonntag ein Großteil der Mitglieder ihr WNBL-Team unterstützen wird, die Mobilisierungsmaschine in den sozialen Medien läuft seit Tagen auf Hochtouren. Da die Telekom Baskets fast zeitgleich gegen Würzburg in der Bundesliga antreten, mag dies leider ein paar Zuschauer kosten.

WNBL: Achtelfinale Gruppe Nord – Best-of-Three
BG Bonn 92 – ChemCats Chemnitz 63:60, Chemnitz führt 1:0 in der Serie
Girls Baskets Braunschweig-Wolfenbüttel – Metropol Girls Recklinghausen 67:49, 1:1 in der Serie
ALBA Berlin – OSC Junior Panthers Osnabrück 60:62, 0:2 in der Serie, Osnabrück im Viertelfinale
SteelFire 3-2-1 – TuS Lichterfelde 51:61, 0:2 in der Serie, Lichterfelde im Viertelfinale

Spiel 3 – falls erforderlich – am 08.03.20 in Chemnitz

(Bericht BG Bonn 92, Franz-Werner Krausgrill, Foto von  Viktoria Höbbel: Daniela Hans)

Weitere News

6. April 2020

Was machen eigentlich… die U18-Mädchen von 2018?

Der Werdegang der EM-Heldinnen - Jessika Schiffer - Mit Video

6. April 2020

IOC Young Leader Paulina Fritz: „“Basketacademy“

Kombination von Kultur, Sport und Bildung, um zu einer sozial entwickelten und friedlichen Welt beizutragen

3. April 2020

Was machen eigentlich… die U20-Herren von 2018?

Der Werdegang der Bronze-Gewinner bei der EM in Chemnitz - Richard Freudenberg - Mit Video