WNBL-Vorbericht: ALBA Berlin – OSC Junior Panthers20. Februar 2020

Die Junior Panthers Osnabrück haben ihren ersten „Matchball“: Das OSC-Team fährt mit dem Selbstvertrauen des 77:46-Sieges am Sonntag nach Berlin und möchte bei Alba den zweiten Erfolg verbuchen (14 Uhr). In dieser „best of three“-Serie würde das den Einzug in das Viertelfinale bedeuten.

Das Team aus Niedersachsen hat am vergangenen Sonntag schon viel richtig gemacht, aber auch manche Schwächen offenbart. Coaches und Spielerinnen gehen davon aus, dass Alba sich nicht noch einmal so abschlussschwach und unkonzentriert präsentieren wird und in diesem zweiten Duell der erwartet schwere Brocken wird. Mit Clara Wilke und Leonie Kreyenfeld haben zudem zwei Leistungsträgerinnen der Albatrosse in Osnabrück gefehlt. In ihrer Abwesenheit spielte Lilly Driesener stark auf, während andere Leistungsträgerinnen noch Luft nach oben haben.

Marieke Köster & Co. müssen also an die gezeigte Leistung anknüpfen und von Beginn an die gleiche Intensität an den Tag legen. Wenn manche Vorhaben dann noch besser umgesetzt werden, kann es mit einem Sieg in diesem schwierigen Auswärtsspiel klappen. Das erste Ergebnis gibt ihnen Selbstvertrauen, lässt das Team aber nicht selbstsicher oder überheblich werden.

Sollten die Junior Panthers in Berlin verlieren, käme es am 1. März um 14 Uhr in der OSC-Halle A zum dritten und letzten Aufeinandertreffen.

(Bericht OSC Junior Panthers, Lars Herrmann)

Weitere News

3. April 2020

Was machen eigentlich… die U20-Herren von 2018?

Der Werdegang der Bronze-Gewinner bei der EM in Chemnitz - Richard Freudenberg - Mit Video

3. April 2020

Interview mit Johannes Voigtmann

Der DBB-Center über den Umgang mit der Krise und seine Heimreise aus Russland

2. April 2020

Once Upon a Time: 1972

Olympia 1972 in München - DBB-Basketballer dabei – Legendäres Finale