WNBL: SG Weiterstadt – Team Oberfranken: 54:34 (29:18)4. Februar 2014

Am vergangenen Wochenende musste sich das Team Oberfranken der SG Weiterstadt mit 34:54 geschlagen geben. Ohne Laura Nadolski, Ramona Hesselbarth und Anika Hartmann konnte in der Offensive kaum ein Weg gefunden werden die Gastgeberinnen unter Druck zu setzen. Bis zum dritten Viertel konnte das Spiel über eine bärenstarke Defensive offen gestaltet werden, jedoch ging den dezimierten Oberfränkinnen mehr und mehr die Luft aus. „Erfreulich ist, dass wir hervorragend verteidigt haben und die SG knapp zehn Punkte unter ihrem Saisonschnitt gehalten haben. Unsere teilweise fahrlässigen und unnötigen Fehler haben uns das Genick gebrochen. Vor allem die unnötig hohe Anzahl an Turnovern konnten wir nicht mehr durch die Verteidigung ausgleichen. Natürlich bin ich zufrieden, dass wir endlich mit der gewissen Härte spielen und auf hohem Niveau verteidigen, aber an der Offensive müssen wir in den nächsten zwei Wochen hart arbeiten um gegen die Rhein Girls Basket und die Rhein-Main Baskets / Langen gut auftreten zu können“, so Trainer Seidel über die zwei Gesichter seines Teams.

 

Autor: Patrick Seidel, Team Oberfranken

Weitere News

23. September 2020

„Grünes Band“ für die Paderborn Baskets 91 e.V.

Vorbildliche Talentförderung im Verein

23. September 2020

Wer rastet, der rostet!

Marie-Luise und Ernst Becker Stiftung sucht Menschen 60plus, die durch Bewegung begeistern - Mit Förderung des BMFSF

22. September 2020

„“Career High“: Luisa Geiselsöder und Isaiah Hartenstein

Karriere-Bestleistungen im Nationaltrikot