WNBL-Review: TSV Wasserburg – TS Jahn München 54:57 (30:29)28. Oktober 2014

Auch im fünften Spiel der WNBL-Gruppe Südost musste die Wasserburger U17-Bundesliga-Mannschaft eine Niederlage einstecken. Gegen den Dauerkonkurrenten von der TS Jahn München verloren die Mädchen von Coach Michi Zovko knapp mit 54:57 (30:29) in der heimischen Badria-Halle und stehen mit nur zwei Punkten auf dem Konto auf Platz Sechs.

Der zweite Sieg war gegen den „Erzrivalen“ aus der Landeshauptstadt fest eingeplant, doch war von vorne herein klar, dass das eine schwierige Angelegenheit werden würde. Die Gäste machten es von Beginn an klar, dass sie das Spiel nicht abschenken würden. So entwickelte sich eine spannende Partie, in der sich kein Team richtig absetzen konnte. Die aggressive Verteidigung auf beiden Seiten hielt den Score zunächst niedrig. Nach einigen Steals und daraus resultierenden Fastbreak-Punkten konnten sich die Wasserburgerinnen zwischenzeitlich ein minimales Polster von sechs Punkten erarbeiten. Doch schon zur Halbzeit schmolz diese Führung wieder auf 30:29.

Nach dem Seitenwechsel war wieder Defense Trumpf. In einen Kopf-an-Kopf-Rennen näherten sich die Teams der Schlussphase, in der sich die Münchenerinnen den entscheidenden kleinen Vorsprung sichern konnten und diesen auch ins Ziel brachten.  Nach dieser weiteren Niederlage braucht Wasserburg am kommenden Freitag gegen Nördlingen einen Sieg, um sich die Chancen auf die Hauptrunde zu bewahren. „Wir dürfen jetzt nicht die Köpfe hängen lassen“, so der Coach: „Gegen Nördlingen müssen wir endlich zeigen, was wir drauf haben.“

Es spielten: Anna Fuchs (6 Punkte), Pauline Huber (4), Anja Katzer, Sophie Perner (6), Lisa Schmaderer, Rebecca Schmitz (1), Charlotte Schomburg (13), Tatjana Stemmer (19) und Rabia Zavrak (5).

(Bericht: TSV Wasserburg, Angi Sonnenholzner)

 

Weitere News

16. Oktober 2018

DBB-Herren im Ausland 2018/19 – Update 3

Bonga und Hartenstein lassen aufhorchen - Benzing und Pleiß international stark

16. Oktober 2018

WNBL-Spielbericht: TG Neuss Junior Tigers – Herner TC 60:73 (27:44)

Zum ersten Spieltag in der WNBL brach die junge Herner Mannschaft am Sonntag, 14. Oktober 2018, nach Neuss auf. Neuss hatte zu dem Zeitpunkt schon einen Sieg gegen Hürth verbuchen dürfen (Ergebnis: 50:52, gespielt am Freitag) und war auf das Spiel gegen Herne, dem TOP4-Teilnehmer der letzten Saison, gut eingestimmt. Von Beginn an zwang die […]

16. Oktober 2018

YOG-Video: 3×3-Mädchen mit Gina Lückenkemper

Außerdem ausführliche Video-O-Töne