WNBL-Playdowns: SG Weiterstadt – Pfalz Towers 58:41 (31:19)17. März 2014

Eher behäbig startete das WNBL-Team am Sonntag gegen die Pfalz Towers aus Speyer/Schifferstadt, um dann doch noch Fahrt aufzunehmen und das Spiel mit 58:41 zu gewinnen.

Der erste Punkt kam durch einen Freiwurf von Sandra Schmidt, danach trafen Melissa Kolb und Lara Müller gleich hintereinander ihre Dreier. Die nächsten Punkte wurden  in der Zone ausgespielt, wieder ein Beweis, dass das SGW-Team sehr variabel spielen kann. Trotzdem war der Beginn eher durch das Abtasten der beiden Teams geprägt mit dem glücklicheren Händchen auf Seiten der Gastgeberinnen (15:8).

Angetrieben von Lara Müller spielte man im 2. Viertel viel sicherer, passte geduldig und traf die richtigen Offense-Entscheidungen. So ging man mit 31:19 schon recht selbstbewusst in die Kabine. Zu diesem Ergebnis trugen vor allem die 4 Dreier in der ersten Halbzeit bei, zu denen auch Franca Trunk wieder einen beisteuern konnte.

Weiter ging es nach der Pause mit schnellen 6 Punkten in Folge bevor die Towers ihrerseits den Ball versenken konnten. Eine exzellente Defenseleistung von Karen Beuck ließ dem Gegner keine Chance beim Rebounden und es sprangen auch noch einige Offensivrebounds mit heraus. Kleinere Nachlässigkeiten leistete man sich nun zwar innerhalb der Zone, wenn man den Gästen zu viel Platz zum Ziehen durch die Mitte ließ. Auch das Hadern mit den durchweg souveränen Schiris trug nicht dazu bei Ruhe ins Spiel zu bringen. Aber die Pfalz Towers kamen nicht mehr so recht an die Weiterstädterinnen heran, die damit auch die beiden letzten Viertel für sich entscheiden konnten.

Co-Trainer Tibor Schmidt nach dem Spiel. Wir haben heute ruhig unsere Chancen gesucht und wurden dann auch für unsere Geduld belohnt. 5 Dreier im Spiel sprechen zudem eine deutliche Sprache, aber auch das Rebounding war heute sehr gut.“

(Text: Imke Beuck, SG Weiterstadt)

 

Weitere News

23. September 2020

„Grünes Band“ für die Paderborn Baskets 91 e.V.

Vorbildliche Talentförderung im Verein

23. September 2020

Wer rastet, der rostet!

Marie-Luise und Ernst Becker Stiftung sucht Menschen 60plus, die durch Bewegung begeistern - Mit Förderung des BMFSF

22. September 2020

„“Career High“: Luisa Geiselsöder und Isaiah Hartenstein

Karriere-Bestleistungen im Nationaltrikot