WNBL: BSG Basket Ludwigsburg – Basket-Girls Rhein-Neckar 50:46 (23:18)3. Februar 2014

Mit dem Selbstvertrauen von zehn Siegen aus zehn Spielen in der U17-Bundesliga gingen die Ludwigsburger WNBL-Mädels am Sonntag in der heimischen Innenstadtsporthalle in das Spitzenspiel gegen den Verfolger aus Heidelberg, in der Anfangsphase wurde jedoch schnell klar, dass man auf dem Weg zur Fortsetzung der perfekten Serie am heutigen Tag ein hartes Stück Arbeit vor sich hatte. Beide Mannschaften starteten nervös und versuchten in erster Linie über die Verteidigung ins Spiel zu finden, sodass man am Ende des ersten Viertels einen unglaublichen Zwischenstand von 7:5 für die Barockstädterinnen auf der Anzeigetafel aufblinken sah. Im zweiten Spielabschnitt kamen die Baden-Württembergischen Kontrahenten dann so langsam auf Betriebstemperatur, wobei Ludwigsburg seine Führung bis zur Halbzeitpause auf 23:18 ausbauen konnte. Die Basket-Girls Rhein-Neckar ließen sich im zweiten Durchgang allerdings nie so recht abschütteln und so stand das Topspiel bis in die Schlussminuten auf Messers Schneide. Das BSG-Team um Topscorer Lucy Reuß behielt aber die Nerven und sicherte sich am einen mit dem 50:46 Heimerfolg über Heidelberg den elften Saisonsieg und gleichzeitig auch den Gruppensieg in der Division Süd.

Für die BSG spielten: Reuß (22), Gros (7), Banozic (5), Müller (4), Stenzel (4), Widmaier (4), Grotendiek (2), Schüler (2), Blühdorn (0), Stöckle (0) und Rebmann (0).

Bericht: BBA Ludwigsburg / Timo Probst / Foto: Heiko Kutzschmar

Weitere News

20. Oktober 2020

DBB-Damen im Ausland 2020/2021 – Update 2

Greinacher, Gülich und Sabally noch ohne Niederlage

20. Oktober 2020

„20.20“ – AUF DEM (UM)WEG NACH TOKIO

Das seltsame, herausfordernde, verlorene und gewonnene Jahr unserer Athlet*innen - Heft 2 der MAGAZIN-Serie erschienen

19. Oktober 2020

WNBL-Rückblick: Rekord-„“Effektivitäten“ im Nordwesten

Doppelte Soltau-"Show" in Schwäbisch Hall