Youth Olympic Games: U17-Mädchen unterliegen Kanada21. August 2010

Jetzt geht es in Singapur um die Plätze 5-8

Die deutschen U17-Mädchen haben die Riesensensation verpasst und werden bei den Youth Olympic Games in Singapur nicht um die Medaillen spielen. Im Viertelfinale gegen Kanada unterlag das Team von Trainerin Gundula Laabs (re.) mit 15:33 (12:19) und spielt damit ab morgen um die Plätze 5-8.

Kanada erwies sich als der erwartet starke Gegner, der an diesem Tag einfach nicht zu bezwingen war. Zwar punkteten sich die DBB-Korbjägerinnen kurz vor der Halbzeit auf 12:19 heran und waren auch noch beim 15:24 nicht gänzlich chancenlos, aber spätestens der 9:0-Endspurt der Kanadierinnen war dann doch zu viel für die Deutschen, die den deutschen Basketball in Singapur bisher so glänzend vertreten haben. Letztlich reichte die Wurfquote (6/30, kein Dreier) nicht aus, um die Nordamerikanerinnen ernsthaft zu gefähren, auch wenn das Reboundverhältnis gewonnen wurde (15:13).

Deutschland
Felicitas Grasshoff 9 (li.), Lena Gohlisch 2 (Mitte), Carolin Christen 2 (2. v.li.), Alexandra Höffgen 2 (2. v.re.)

Hier der Link zum kompletten Scouting

Hier ein Foto vom Botschaftsempfang, gemeinsam mit DBB-Präsident Ingo Weiss.

Weitere News

18. Dezember 2018

3×3-U18-Mädchen beim „Streetball Masters“

21.-23. Dezember in Amsterdam und Breda

18. Dezember 2018

DBB-Herren im Ausland 2018/19 – Update 12

Nowitzki ist wieder da - Wagner punktet zweistellig - Hartenstein mit Monsterspiel

17. Dezember 2018

U18/U19-Mädchen für 2019 nominiert

EM und WM als Endmaßnahme