WNBL-Vorschau: Brisante Duelle in der WNBL8. November 2018

Passend zum Datum geht es an diesem Wochenende in der WNBL um Laternen, Karneval und echte Spitzenspiele. Wir geben einen kurzen Überblick über den Spieltag am St. Martins-Wochenende:

Alles andere als eine Karnevalsparty erwartet die OSC Junior Panthers (1-2) am 11.11. bei ihrem Gastspiel im Rheinland. In der Gruppe Nordwest treffen die Panther auf den Tabellennachbarn, die RheinStars Ladies Hürth (1-3). Die Kölnerinnen warten seit drei Spielen auf ein Erfolgserlebnis und wollen nun auf Rang drei klettern. In der zweiten Partie kommt es zum Top-Spiel der beiden Ungeschlagenen, die Metropol Girls und dem Herner TC. Während die Hernerinnen auf ihre beiden Top-Scorerinnen Laura Zolper (17,7 Punkte) und Sarah-Luise Polleros (17 Punkte) setzen, hoffen die Metropol Girls auf einen guten Tag von Lilly Kaprolat (15,8 Punkte) und Amelie Kröner (15,3 Punkte).

In der Gruppe Nordost wollen die ChemCats Chemnitz (3-1) die erfolgreiche Saison mit einem Heimsieg gegen die Junior Hurricanes fortsetzen, um dem TuS Lichterfelde (3-0) auf den Fersen zu bleiben. Die Hauptstädterinnen sind beim Rekordmeister Girls Baskets Braunschweig-Wolfenbüttel (2-1, Foto) zu Gast. TuSLi ist nach zuletzt zwei Siegen der Niedersächsinnen zumindest gewarnt. Das zweite Team aus Berlin muss nach Halle (0-4) reisen. Beim Tabellenschlusslicht will ALBA (0-1) den verpatzten Saisonstart (76:83 gegen Chemnitz) ausgleichen.

Die Gruppe Mitte wird am Sonntag mit der Partie Rhein-Main Baskets (4-0) gegen das Team Mittelhessen (2-2) eröffnet.  Die Hessinnen wollen die erste Mannschaft sein, die Rhein-Main in dieser Saison schlägt. Präsentieren sich Paula Süssmann (20 Punkte), Saskia Stegbauer (14,8 Punkte) und Co allerdings weiter so stark, dürfte es für die hessische Konkurrenz sehr schwer werden. Ein Tag nach St. Martin geht es in einer anderen Begegnung wieder um die Laterne, allerdings hier um die rote. Das Team Südhessen und die Main Sharks, beide mit vier Niederlagen bereits abgeschlagen, kämpfen um den direkten Vergleich und eine gute Ausgangslage in den möglicherweise anstehenden Playdowns. Spiel drei lautetet: Dragons Rhöndorf (3-1) gegen DJK Don Bosco Bamberg (3-1).

Kommen wir zur Gruppe Süd, in der Spitzenreiter TS Jahn München (4-0) zum Zweitplatzierten USC Freiburg (3-1) reisen muss. Hier wird sich zeigen, ob die Dominanz des Titelverteidigers weiter anhält. Bereits um 12 Uhr treffen die SG Royals Südwest (2-2) auf Schlusslicht Pfalz Towers (1-3), die mit einem Erfolg aus dem Tabellenkeller wollen. Das gleiche Ziel hat die BSG Basket Ludwigsburg, die zuhause die Basket-Girls Rhein-Neckar schlagen will. Mut dürfte der Mannschaft von Cäsar Kiersz dabei der Erfolg aus der Vorwoche gegen die Pfalz Towers machen.

Spieltermine

Gruppe Nordwest
So., 11. November 2018, 14.00 Uhr: RheinStars Ladies Hürth – OSC Junior Panthers (Gymnasium Bonnstraße, Hürth)
So., 11. November 2018, 15.00 Uhr: Metropol Girls – Herner TC (Rundsporthalle, Bochum)

Gruppe Nordost
So., 11. November 2018, 12.00 Uhr: ChemCats Chemnitz – Junior Hurricanes (Sporthalle am Schloßteich, Chemnitz)
So., 11. November 2018, 12.30 Uhr: SV Halle Junior-Lions – ALBA Berlin Basketballteam (Dreifelderhalle der Sportschule Halle, Halle)
So., 11. November 2018, 15.00 Uhr: Girls Baskets Braunschweig-Wolfenbüttel – TuS Lichterfelde (Lessing-Realschule, Wolfenbüttel)

Gruppe Mitte
So., 11. November 2018, 12.00 Uhr: Rhein-Main Baskets – Team Mittelhessen (Brühlwiesenhalle NEU , Hofheim)
So., 11. November 2018, 12.00 Uhr: Team Südhessen – Main Sharks (Adam-Danz-Halle, Weiterstadt)
So., 11. November 2018, 12.30 Uhr: Dragons Rhöndorf – DJK Don Bosco Bamberg (SH des Sportzentrums Menzenberg, Bad Honnef)

Gruppe Süd
So., 11. November 2018, 12.00 Uhr: SG Royals Südwest – Pfalz Towers (Realschule plus Bitburg, Bitburg)
So., 11. November 2018, 13.30 Uhr: USC Freiburg – TS Jahn München (Sepp-Glaser-Halle, Freiburg)
So., 11. November 2018, 15.30 Uhr: BSG Basket Ludwigsburg – Basket-Girls Rhein-Neckar (Rundsporthalle, Ludwigsburg)

Alle Termine, Ergebnisse und Statistiken der WNBL finden Sie hier.

Foto: T. Wildrich

Weitere News

15. November 2018

DBB-TV: Besuch bei den Damen

Trainingslager in Heidelberg vor der EM-Qualifikation

15. November 2018

Nominierungslehrgang U16-Mädchen: 30 sind dabei

17.-20. Dezember 2018 in Bad Blankenburg

15. November 2018

WNBL-Vorschau: Kleines Programm steht an

Nur ein Favorit